Erbe

Abgesehen von ihrem hohen Stellenwert im Profifußball kann die Stadt der „Verts“ auch als eine der französischen Hauptstädte des Radsports betrachtet werden: Sie wurde bislang 25 Mal von der Tour de France besucht, lag 59 Mal auf der Strecke des Straßenrennens Paris-Nizza und auch das Critérium du Dauphiné gastierte hier schon 24 Mal.
2017 hatte Thomas De Gendt einmal mehr sein Spezialrezept angewandt, um seinen Ausreißversuch zum Erfolg zu führen und sich beim Dauphiné erstmals das Trikot des Gesamtführenden zu sichern.

Bereits 2008 traf sich das Peloton in Brioude; damals jedoch zum Etappenstart.
2013 gewann Andrew Talansky hier eine Etappe des Straßenradrennens Paris-Nizza, während der junge Lokalmatador Romain Bardet mit dem 6. Platz in der Tageswertung einen Achtungserfolg erzielte. Nur wenige Monate später bestritt der Nachwuchsfahrer für das Team AG2R La Mondiale seine erste Tour de France, die er als fünftzehnter des Gesamtklassements und damit bester französischer Teilnehmer beendete.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die Partner der Tour

By browsing this site, you accept the use of Cookies in order to offer to you an advertising tailored to your interests, and to perform traffic statistics.

To find out more