Erbe

In den Jahren 2000 haben bisher vier Etappenstarts der Tour in Embrun stattgefunden – der Stadt, in der sich jeden Sommer die erfahrensten Triathleten zum „Embrunman“ ein Stelldichein geben. Unterschiedliche Szenarien führten zu Siegen von Simon Gerrans in Prato Nevoso (2008), von Carlos Sastre in Alpe d‘Huez (2008), von Christopher Froome bei einem Zeitfahren in Chorges (2013) und schließlich, beim letzten Besuch (2017), von Edvald Boasson Hagen in Salon-de-Provence.

Im Skiort Valloire entwickelte sich der zweifache Slalom-Weltmeister Jean-Baptiste Grange zu einem der besten Skifahrer seiner Generation.
Lange vor dessen Geburt, 1972 nämlich, erlebte die Gemeinde bei einer Halbetappe den Sieg von Eddy Merckx im Gelben Trikot, nachdem dessen ständiger Widersacher Luis Ocaña, den Lungenprobleme plagten, sich schließlich geschlagen geben musste. Der Belgier durfte sich daraufhin berechtigte Hoffnungen auf einen vierten Titel machen.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

By browsing this site, you accept the use of Cookies in order to offer to you an advertising tailored to your interests, and to perform traffic statistics.

To find out more