Erbe

Die beiden letzten Zielankünfte in Saint-Flour sind in die Geschichte des französischen Radsports eingegangen. 2004 hatte Richard Virenque seinen großen Auftritt und sicherte sich auf dem Weg zu seinem siebten Gepunkteten Trikot mit einer über 60 km langen Ausreißerfahrt den Tagessieg. Thomas Voeckler fuhr zu dem Zeitpunkt in Gelb und eroberte das Trikot des Führenden im Gesamtklassement bei der Tour von 2011 wiederum in Saint-Flour.

Die Hauptstadt des Départements Tarn wurde von der Zeitschrift L’Équipe zur sportlichsten Stadt Frankreichs 2012 gekürt, kurz nach der Aufnahme ihrer majestätischen St.-Cäcilia-Kathedrale, der größten Backsteinkirche der Welt, in das UNESCO-Welterbe. Im darauffolgenden Jahr dominierte Peter Sagan die bislang letzte Zielankunft in Albi. Der Slowake konnte zu dem Zeitpunkt nicht wissen, dass bis zu seinem nächsten Sieg eine dreijährige Durststrecke vor ihm lag.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

By browsing this site, you accept the use of Cookies in order to offer to you an advertising tailored to your interests, and to perform traffic statistics.

To find out more