Kommentar von Christian Prudhomme

Wie es die Tradition der „Bouchons“-Restaurants in Lyon verlangt, ist das Menü der heutigen Etappe sehr dicht und verspricht eine Aussprache zwischen Baroudeuren, Puncheuren und Sprintern. Es beginnt mit dem Gebirgszug Monts du Forez, wo sich das Peloton bis zum Col du Béal hinaufwagt. Es folgt vor allem der fast 15 km lange Streckenabschnitt, der durch das Stadtgebiet von Lyon führt. Er wartet mit drei Anstiegen auf: La Duchère, gefolgt von der Montée de l’Observance und schließlich am Croix-Rousse nur 5 km vor dem Ziel.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France