Sportliche Herausforderungen - 16/07 - 16:30

Letzter Sprint vor den Pyrenäen

Nach dem willkommenen Ruhetag am Tarn und den heftigen Auswirkungen des Etappenfinales in Albi gibt es im 11. Abschnitt einen leichten Aufgalopp vor den hammerharten Anstiegen in den Pyrenäen. 167 weitgehend flache Kilometer zwischen Albi und Toulouse mit je einem Berg der 3. und 4. Kategorie in der ersten Hälfte der Strecke.


Doch diese Anstiege machen...

Interview - 15/07 - 18:34

Julian Alaphilippe: "Freue mich auf den Ruhetag"

„Wir wussten, dass das Finale schwierig werden könnte. Darum haben wir alle im Team versucht, bloß keinen Fehler zu machen. Die Etappe konnten wir leider nicht gewinnen, aber wir haben alles gegeben. Es tut mir sehr leid für Thibaut (Pinot). Es hat mir gut gefallen, wie wir zuletzt gemeinsam weggefahren sind, aber auf einer solchen Etappe mehr als eine Minute...

Interview - 15/07 - 18:29

Geraint Thomas: "Besser hätte es nicht laufen können"

„Besser hätte es gar nicht laufen können. Letztlich ein richtig guter Tag. Wir haben es schon früher versucht, aber der Wind war nicht stark genug. Wir selber hatten alle Jungs bis auf zwei vorne, darum haben wir alles gegeben. Viele Fahrer haben die Beine fliegen lassen. Von hinten waren sie eigentlich fast schon dran, aber sie haben es nicht im Anstieg...

Interview - 15/07 - 18:12

Maximilian Schachmann: "Emanuel ist alles zuzutrauen"

"Ich denke, für uns lief es sehr gut, gerade was die Gesamtwertung angeht. Da hat sich heute viel getan und wir hatten unsere Leute vorne. Deshalb ist es für uns ein sehr guter Tag. Ich habe immer gesagt, dass Emanuel (Buchmann) alles zuzutrauen ist, und er fährt sehr konstant. Er hat im Laufe des Jahres schon mehrfach bewiesen, dass er die Form hat. Ich persönlich...

Interview - 15/07 - 18:06

Nikias Arndt: "Müssen das so hinnehmen"

"Wir hatten noch viele Fahrer auf den letzten Kilometern zusammen und bis zum Finale hat eigentlich auch alles gut gepasst. Bis etwa 200 Meter vor dem Ziel ist Cees (Bol) von vorne gefahren, von daher war das Lead-Out perfekt. Aber wenn dann am Ende im Sprint andere Leute schneller sind, dann müssen wir das auch so hinnehmen."

Interview - 15/07 - 18:04

Lennard Kämna: "Eigentlich können wir stolz sein"

"So ist das im Sport: Selbst wenn man alles gibt, gewinnt man nicht immer. Wir haben wieder einmal gezeigt, dass wir stark sind. Wir haben gerade im Finale viel gearbeitet, und eigentlich können wir stolz darauf sein, was wir geleistet haben."

Interview - 15/07 - 17:57

Wout Van Aert: "Ein Etappensieg bei der Tour ist das Größte"

"Es tut mir leid... ich kann es gar nicht glauben, dass ich eine Etappe der Tour de France gewonnen habe. Das ist das Größte! Das ist erst mein zehnter Tag bei diesem Rennen. Gleich bei meiner ersten Teilnahme zu geinnen ist einfach unglaublich. Das Finale war sehr nervös. Zum Glück konnten wir mit Steven Kruijswijk und Dylan Groenewegen vorne bleiben. Ich...

Zusammenfassung der Etappe - 15/07 - 17:24

Van Aert gewinnt, Buchmann nun Fünfter!

Es beginnt gemütlich mit einer frühen Ausreißergruppe. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wout Van Aert gewinnt die Etappe, Thibaut Pinot und Jakob Fuglsang verlieren vielleicht schon die Tour.


Auf dem Weg vom Cantal zum Tarn nahm schon kurz nach dem Start eine Gruppe Dampf auf: Gallopin, Berhane, Turgis, Würtz und Eiking....

Aktuelles - 15/07 - 17:20

Top 5 der Etappe

1. Wout van Aert

2. Elia Viviani

3. Caleb Ewan

4. Michael Matthews

5. Peter Sagan

 

Julian Alaphilippe bleibt in Gelb.

Aktuelles - 15/07 - 17:14

Pinot und Fuglsang 1'40" zurück

1'40" nach dem Tagessieger führt Bauke Mollema die Gruppe mit Pinot und Fuglsang über die Linie.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

By browsing this site, you accept the use of Cookies in order to offer to you an advertising tailored to your interests, and to perform traffic statistics.

To find out more