Jasper Philipsen: "Ich bin überglücklich"

"Es war ein enges Finale, aber das ist die Tour de France: Es gibt keine Geschenke an niemanden, jeder geht aufs Ganze. Ich kann mit der Leistung meines Teams sehr zufrieden sein, das Lead-Out mit Jonas und Mathieu war großartig. Ich bin wirklich froh, dass ich es bis zur Ziellinie geschafft habe. Es ist toll, Mathieu van der Poel als Anführer zu haben. Wenn er den Platz hat, den er braucht, hat er sicher den Speed, um um den Sieg zu kämpfen. Es war ein kniffliges Finale mit der Kurve kurz vor der Ziellinie, und ich habe den kürzesten Weg ins Ziel genommen.
Der erste Sprint ist der nervöseste, da alle frisch und motiviert sind. Bei noch 70 zu fahrenden Kilometern herrschte viel Stress im Feld. Alle kämpften um den Sieg. Wir werden versuchen, in den nächsten Etappen einen weiteren Etappensieg zu holen, am besten schon morgen. Ich bin überglücklich, dass ich den ersten Sprint gewonnen habe."

03/07/2023 - Tour de France 2023 - Etape 3 - Amorebieta-Etxano / Bayonne (187,4 km) - PHILIPSEN Jasper (ALPECIN-DECEUNINCK) - Vainqueur d’étape
03/07/2023 - Tour de France 2023 - Etape 3 - Amorebieta-Etxano / Bayonne (187,4 km) - PHILIPSEN Jasper (ALPECIN-DECEUNINCK) - Vainqueur d’étape © A.S.O./Pauline Ballet

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

app_de
DE CLUB