Tour de France 2022

Am 14. Oktober: Vorstellung der Strecke der Tour de France 2022

Wout Van Aert: "Es war ein perfekter Tag"

„Ein Zeitfahren bei der Tour de France zu gewinnen war eines der größten Ziele in meiner Karriere. Ich habe mich in den letzten Tagen sehr auf diesen Tag konzentriert und bin echt glücklich, dass ich das geschafft habe. Verglichen mit dem ersten Zeitfahren war dieser Kurs ein bisschen flüssiger und schneller. Bei meinem Gewicht war er besser geeignet für mich als der erste. Ich denke, es war ein perfekter Tag. Es war in den ersten Minuten definitiv ein heißer Stuhl, denn ich war nach der Anstrengung komplett überhitzt. Danach ist es immer stressig, sich das anzuschauen, aber ich hatte einen guten Vorsprung vor Spezialisten wie Asgreen und Küng. Als ich die Zwischenzeiten der Gesamtwertungs-Fahrer gesehen habe, wurde meine Hoffnung größer. Es war echt eine harte Tour de France für unser Team, aber am Ende haben wir drei Etappensiege und Jonas [Vingegaard] auf Rang zwei der Gesamtwertung, das ist ein Riesenergebnis für nur vier Jungs. Ich bin darum sehr stolz darauf, wie wir kämpfen.“

17/07/2021 – Tour de France 2021 – Etape 20 – Libourne / Saint-Emilion (CLM – 30,8 km) - Wout Van Aert (JUMBO VISMA)
17/07/2021 – Tour de France 2021 – Etape 20 – Libourne / Saint-Emilion (CLM – 30,8 km) - Wout Van Aert (JUMBO VISMA) © A.S.O./Pauline Ballet

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

DE CLUB