Tour de France 2022

Am 14. Oktober: Vorstellung der Strecke der Tour de France 2022

Matej Mohoric: „Ich wäre beinahe explodiert“

„Ich kann es nicht glauben! Ich wollte heute nur mein Bestes geben. Ich habe mir die Ausreißergruppen gut angeschaut, vor allem als ein Fahrer von Deceuninck oder Alpecin dabei war. Ich dachte, diese Mannschaften würden das Rennen für einen Sprint kontrollieren. Aber ich habe eine erste Gruppe wegfahren sehen und mich entschlossen, mit großer Kraftanstrengung nach vorne zu fahren. Als ich vorne war, habe ich mit den anderen gesprochen, damit wir gemeinsam alles investieren, um uns richtig zu lösen. Das war der beste Weg, mit der Spitzengruppe durchzukommen, denn die Sprinter-Teams haben nicht mehr so viele Fahrer zum arbeiten. Nach der Hälfte des Rennens hat uns eine große Gruppe eingeholt und ich habe rausgenommen, um ein paar Kräfte fürs Finale zu sparen. Als Nils [Politt] an einem Anstieg attackiert hat, war ich am Limit, ich wäre beinahe explodiert. Danach habe ich selbst eine Attacke platziert. Und dann habe ich einen Rhythmus gefunden, den ich bis zum Ziel durchhalten konnte. Ich hatte immer weniger Energie, aber ich habe es geschafft, meine Rivalen auf Distanz zu halten.“

16/07/2021 – Tour de France 2021 – Etape 19 – Mourenx / Libourne (207 km)
16/07/2021 – Tour de France 2021 – Etape 19 – Mourenx / Libourne (207 km) © A.S.O./Pauline Ballet

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

DE CLUB