Thibaut Pinot: "Das nächste Ziel ist das Podium in Paris"

20 Juli 2019 - 18:05

"Meine Mannschaft ist sehr stark, ebenso Jumbo-Visma. Unser Niveau war ähnlich hoch, vielleicht konnte Ineos daher nicht so dominieren wie in den vergangenen Jahren. Bei der Windkante auf der Etappe nach Albi musste ich eine Ohrfeige einstecken, wie ich selten zuvor eine bekommen habe. Aber ich bin von einer Mannschaft umgeben, die mir vertraut, und daher haben wir an Ort und Stelle den Kopf wieder hochgenommen. Ich konnte diese Tour einfach nicht ohne einen Etappensieg verlassen, und den habe ich jetzt in der Tasche.

Das nächste Ziel ist das Podium in Paris. Dafür bleiben mir noch acht Tage. Heute war ich vielleicht der Stärkste, aber jetzt muss ich mich erstmal erholen. Es kommen noch viele schwere Etappen. Die Tour ist noch lange nicht vorbei. Wir müssen bescheiden bleiben."

Graphic Near Live - Etappe 14 - Tour de France 2019

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France