Noch 100 Tage: DIE BRETAGNE SCHALTET AUF GELB

Eckpunkte:

  • 100 Tage vor dem Tour-Auftakt, der in diesem Jahr am 26. Juni in Brest mit einer ersten Sequenz von vier Etappen durch die vier Departements der Bretagne erfolgt, wurde eine Feier organisiert, um die Region bereits jetzt in Rennlaune zu versetzen. In Brest wie auch in den sieben anderen bretonischen Kommunen, in denen die Tour 2021 zu Gast ist, stehen die Zeichen auf Gelb.
  • Die Bretagne darf sich auch auf starke Frauen freuen, denn die Strecke der achten Auflage des Course by le Tour de France avec FDJ verläuft zwischen Saint-Brieuc und Mûr-de-Bretagne.
  • In der Bretagne hatte auch Maxoo, das Maskottchen der Tour de France, das in diesem Sommer die jungen Fans begleitet, seinen ersten öffentlichen Auftritt. Es wird morgen bereits Gelegenheit haben, einige von ihnen bei der vierten Auflage des Tour-Diktats zu treffen. 
18/03/2021 - Tour de France 2021 - J-100 a Brest - Maxoo la nouvelle mascotte du Tour de France
18/03/2021 - Tour de France 2021 - J-100 a Brest - Maxoo la nouvelle mascotte du Tour de France © A.S.O./Herve Tarrieu
Inauguration du maillot jaune, Tour de France 2021, Grand depart Bretagne, Conference de Presse 100 jours, Brest le 18 mars 2021, Photo © Jean-Marie LIOT / ASO
Inauguration du maillot jaune, Tour de France 2021, Grand depart Bretagne, Conference de Presse 100 jours, Brest le 18 mars 2021, Photo © Jean-Marie LIOT / ASO © A.S.O./JM Liot
Tour de France 2021, Grand depart Bretagne, Conference de Presse 100 jours, Brest le 18 mars 2021, Photo © Jean-Marie LIOT / ASO
Tour de France 2021, Grand depart Bretagne, Conference de Presse 100 jours, Brest le 18 mars 2021, Photo © Jean-Marie LIOT / ASO © A.S.O./JM LIOT

BREST SIEHT DAS LEBEN DURCH DIE GELBE BRILLE… UND IN XXL

Die Bretagne nutzt die 100-Tage-Marke, die sie noch vom Besuch des Pelotons trennt, als Anlass, um sich bereits in den Farben der Tour de France zu kleiden. Anlässlich dieses Meilensteins starteten Loïg Chesnais-Girard, Präsident des Regionalrats, und François Cuillandre, Bürgermeister von Brest, im Beisein von Christian Prudhomme den Countdown. Wie an der Spitze des Finistère zu erwarten war, hatte das Gelbe Trikot, das an der Fassade des Rathauses von Brest enthüllt wurde, XXL-Format. Um die sieben Meter hohe Trophäe zu tragen, müsste man eine sehr stattliche Statur haben. Bei Firmenbesuchen des Tour-Direktors in den acht bretonischen Etappenstädten werden die Gelben XXL-Trikots in den nächsten Tagen auch am Kulturzentrum Le Family in Landerneau, am Musée de Bretagne in Perros-Guirec, auf der Fassade des Schlosses von Mûr-de-Bretagne oder auf dem Rathaus von Lorient ausgerollt.

LA COURSE BY LE TOUR AVEC FDJ: STELLDICHEIN IN SAINT-BRIEUC Einige der weiblichen Radsportgrößen hatten bereits Gelegenheit, sich in den Hochburgen des bretonischen Radsports zu messen, zum Beispiel bei den Grand Prix von Plumelec und Plouay oder auch bei der Bretagne Ladies Tour. Am 27. Juni dieses Jahres wartet eine neue prestigeträchtige Herausforderung auf sie, denn sie werden den Anstieg der „Mûr-de-Bretagne“ fünfmal auf einer etwa 120 km langen Strecke bezwingen, die bei der achten Auflage von Saint-Brieuc startet und anschließend über einen Rundkurs führt. Nach einem Intermezzo auf den Champs-Elysées 2014, dem Col d’Izoard und einem Rundkurs zu Füßen der Pyrenäen geht es für die Starterinnen des Course by le Tour avec FDJ diesmal in das „bretonische Alpe d’Huez“.  

MAXOO: DIE TOUR UND IHR MASKOTTCHEN Die Tour de France richtet sich an Radsportkenner, spricht aber vor allem auch Millionen von Zuschauern an, die in normalen Jahren für eine besondere Atmosphäre sorgen und diese genießen. Unter ihnen haben die Kinder vielleicht die größte Freude an der Werbekarawane. mit ihren Aktionen In diesem Jahr lernen die Kleinen jemand neuen kennen, der sie zum Beispiel in den Start- und Zielbereichen begrüßen kommt, sofern es die Pandemielage zulässt. Als großer Bewunderer der Tour-Champions hat Maxoo nur einen Wunsch: seine Leidenschaft mit den Kleinsten an der Rennstrecke zu teilen. Er hat sich 100 Tage vor dem Tour-Auftakt bereits auf den Weg nach Brest gemacht, um nur ja nichts zu verpassen.

TOUR-DIKTAT SCHLÄGT REKORDE: 26.000 SCHÜLER/INNEN Bei der vierten Auflage seit seiner Einführung 2017 schickt sich das „Dictée du Tour“ an, bei dem für Freitag, 19. März, angesetzten Termin alle Rekorde zu schlagen. Trotz der strengen geltenden Hygienevorschriften haben sich viele Lehrkräfte in den Etappenstädten der Tour dafür eingesetzt, diesen Schreibwettbewerb auf Grundlage eines Artikels aus der Regionalpresse wo immer möglich im Klassenzimmer durchzuführen. Es wurden Sportler, aktive Radsportler oder ehemalige Starter angesprochen, die sich bereit erklärt haben, entweder vor Ort oder per Videobotschaft die Texte vorzulesen: Dabei sind Thomas Boudat in der Gironde, Audrey Cordon-Ragot in Côtes-d’Armor, Nans Peters und Mélina Robert-Michon im Departement Isère und Pavel Sivakov in Saint-Gaudens. Nach der Korrektur werden die acht besten Schüler/innen jeder Etappe zur Tour eingeladen – sofern es die Bedingungen zulassen.

TOUR-FLOTTE: 100-PROZENTIGE HYDRIDFAHRZEUGE VON ŠKODA Bei der Auflage 2021 geht die Tour den nächsten Schritt auf dem Weg des Wandels, um ihre Ökobilanz kontinuierlich weiter zu verbessern. Im letzten Jahr fuhren die 29 Fahrzeuge der Veranstalter, die im Rennen unterwegs waren, mit Hybridantrieb. Alle Versuche verliefen zufriedenstellend und auf Basis der Hybridentwicklungen des tschechischen Herstellers Škoda werden in diesem Jahr alle 150 Autos, die von den Veranstaltern und Tour-Teams eingesetzt werden, wiederaufladbare Hybridfahrzeuge der Marken Superb und Octavia sein. Die Bewegung soll an Fahrt aufnehmen, daher werden auf acht Etappen zwischen der Bretagne und Paris drei rote vollelektrische Batteriefahrzeuge im Einsatz sein.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Newsletter TDF DE