2021 wird Dänemark zehntes Gastgeberland der Grand Départ der Tour de France. Die 108. Auflage der Tour de France wird in Kopenhagen beginnen und anschließend mit zwei weiteren Etappen im Süden des Landes fortgesetzt.

100 Jahre nach der ersten Austragung der Radweltmeisterschaften der Amateure und zehn Jahre nach der sechsten Austragung der Weltmeisterschaften wird die dänische Hauptstadt als fahrradfreundlichste Stadt der Welt den Rahmen für das prestigeträchtigste Radrennen überhaupt bieten.

Bestimmte Begegnungen sprechen für sich. Das größte Radrennen der Welt ist naturgemäß dazu berufen, sich ins Landesinnere und die Weltstadt Kopenhagen zu begeben, in der das Fahrrad im täglichen Leben einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Neun von zehn Dänen besitzen ein Fahrrad und verwenden es als alltägliches Fortbewegungsmittel. Fast jedes zweite Kind fährt mit dem Fahrrad zur Schule.

Dementsprechend werden die Tour-Helden als bedeutendste Vertreter der Radwelt im Juli 2021 im gesamten Land auf jede Menge gleichgesinnter Fans treffen. Die ältesten Fahrer im Feld werden sich noch daran erinnern, welche Freude die Dänen vor zehn Jahren bei der Weltmeisterschaft versprühten, die vielen das Ausmaß der dänischen Radsportbegeisterung vor Augen führte. Und doch bestand bereits eine ausgeprägte Verbindung mit der Radsportelite, die schon 1921 bei der allerersten Radweltmeisterschaft der Amateure in diesem Land zu Gast war.

Gut möglich, dass die goldene Fahrergeneration um Michael Valgren, Søren Kragh Andersen, Mads Pedersen oder Magnus Cort Nielsen im Schlepptau von Jakob Fuglsang schon in den ersten Tagen dieser 108. Auflage von sich reden machen wird! Dann könnte die bislang nördlichste Grand Départ in der Geschichte der Tour de France ebenfalls zur spannendsten überhaupt werden.

© Copenhagen - Nyhavn
© Copenhagen - The Little Mermaid
© Nyborg
© Sonderborg - Harbour / Kim Toft Jørgensen
© Vejle - Fjordenhus
© Sonderborg Castle - Kim Toft Jørgensen
© Vejle - Kiddesvej
© Roskilde Domkirke
© Copenhagen - Dronning Louises Bridge
© Vejle - Fjordenhus
© Nyborg - Great Belt Bridge

Konstitutionelle Monarchie

Staatsoberhaupt: Margrethe II.

Königliches Motto: Gottes Hilfe, Volkes Liebe, Dänemarks Stärke

Fläche: 43.098 km² (2.220.000 km² mit Grönland und den Färöer-Inseln)

Einwohnerzahl: 5.900.000 Einwohner

Hauptstadt: Kopenhagen (613.000 Einwohner und mehr als 2 Millionen im Großraum)

Währung: dänische Krone

Berühmte dänische Sportler: Allan Simonsen (Fußball, Ballon d’Or de France Football 1977), Michael Laudrup (Fußball), Mikkel Hansen (Handball), Thomas Bjørn (Golf), Caroline Wozniacki (Tennis), Peter Gade (Badminton), Kamilla Rytter Juhl (Badminton).

In Kopenhagen gibt es genauso viele Fahrräder wie Einwohner. Eine Stadt, in der Fahrrädern im Alltag ein hoher Stellenwert eingeräumt wird, will selbstverständlich auch das berühmteste Radrennen der Welt austragen. 2021 wird es so weit sein: In diesem Jahr geht die Grand Départ an ihrem bislang nördlichsten Ort über die Bühne. Die Auflage im „hohen Norden“ wird mit einem Zeitfahren im Herzen der dänischen Hauptstadt beginnen. Bei der anschließenden Prüfung werden Fahrer und Fernsehzuschauer gleichermaßen Gelegenheit haben, die Insel Seeland kennenzulernen und die Fahrt über die insgesamt 18 km lange Brücke über den Großen Belt von Nyborg bis zur Insel Fünen zu erleben. Endstation des dänischen Intermezzos ist die kontinentale Halbinsel Jütland, auf der zwischen Vejle und Sonderborg ein Kampf der Sprinter-Teams anstehen dürfte. Die Fahrer um Michael Valgren, Soren Kragh Andersen, Mads Pedersen oder Magnus Cort Nielsen haben hier die Chance, sich vor heimischem Publikum durchzusetzen.

Die Dänemark-Etappen der Tour de France 2021:

1. Etappe: Kopenhagen > Kopenhagen (Einzelzeitfahren), 13 km

Mit der Austragung von fünf Profi-Radweltmeisterschaften hat die dänische Hauptstadt bereits einen legendären Rekord aufgestellt. Und ein weiterer Rekord könnte auf dem ultraflachen und superschnellen Kurs mitten durch das historische Zentrum zustande kommen. Als meistbefahrener Radweg der Welt wird die Königin-Luise-Brücke dieses Mal Platz machen für die Radrennfahrer, die auf einem Rundkurs unter anderem den Vergnügungspark Tivoli passieren und vor der Kleinen Meerjungfrau mächtig in die Pedale treten werden.

2. Etappe: Roskilde > Nyborg, 199 km

Aufgrund ihre strategischen Lage war Roskilde lange Zeit die erste Hauptstadt Dänemarks. In der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Kathedrale der Stadt befinden sich ebenfalls einige Königsgräber. Im Übrigen ist die Stadt seit den 1970er-Jahren auch für ihr Festival bekannt, bei dem die größten Stars der Rock- und Popmusik auftreten. Von den Fahrern indes wird auf diesem winderfüllten Kurs ein Höchstmaß an Können verlangt, und das insbesondere auf den 18 direkt über der Ostsee verlaufenden Kilometern. Für höchste Spannung ist gesorgt! Von hier sind es nur noch 3 km bis zur Ziellinie in Nyborg mit seinem mittelalterlichen Schloss. Hier wird sich die Spreu vom Weizen trennen!

3. Etappe: Vejle > Sonderborg, 182 km

Die letzte Etappe in Dänemark führt von ihrem Ausgangspunkt Vejle, einer am Ende des gleichnamigen Fjords gelegenen Stadt, zur Halbinsel Jütland. Im Anschluss wird das Fahrerfeld zwei zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Orte bewundern können, darunter die Runensteine von Jelling und die Stadt Christiansfeld mit ihrer Siedlung der Herrnhuter Brüdergemeine sowie das königliche Schloss Gråsten. Doch nun konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf die Ankunft in der Hafenstadt Sønderborg, in der ein famoser Sprint zu erwarten sein dürfte. Nach drei energiegeladenen Prüfungen werden die Fahrer bei einem Ruhetag Gelegenheit haben, wieder zu Kräften zu kommen.

Lars Løkke Rasmussen, dänischer Premierminister: „Die Tour de France in Dänemark begrüßen zu dürfen, macht mich gleichermaßen glücklich und stolz. Das gesamte dänische Volk teilt die Begeisterung und Leidenschaft für den Radsport und die Tour. Wir freuen uns, das größte Radrennen der Welt nach Dänemark zu bringen. Ich kann die Grand Départ 2021 kaum noch erwarten.“

Frank Jensen, Bürgermeister von Kopenhagen: „Wir sind überglücklich, die Grand Départ unter dem Motto ‚Die Fahrradhauptstadt empfängt das größte Radrennen der Welt‘ austragen zu dürfen. Dies wird das größte Sportereignis, das Dänemark jemals erlebt hat. Wir indes werden Gelegenheit haben, die Spannung dieses Rennens zu erleben und der ganzen Welt unsere schöne Stadt Kopenhagen vorzustellen.“

Rasmus Jarlov, dänischer Minister für Industrie, Wirtschaft und Finanzen: „Ich bin hocherfreut, im Juli 2021 in Dänemark die Tour de France begrüßen zu dürfen. Die Tour wird für alle Dänen und Radsportfans ein großes Fest darstellen und ermöglichen, die Schönheit dänischer Landschaften, unser historisches Erbe, unsere Fahrradkultur und unseren Lifestyle über die Medien in die ganze Welt hinaus zu tragen.“

Christian Prudhomme, Direktor der Tour de France: „Die Tour de France steht an der Spitze der weltweiten Hierarchie der Radrennen. Insofern haben wir noch viel zu lernen. Die Dänen gehen mit gutem Beispiel voran und betrachten das Fahrrad als wichtigstes urbanes Transportmittel. Wir werden in Kopenhagen auf Gleichgesinnte treffen, die wissen, welche Ehre die größten Radrennfahrer verdienen. Die Leidenschaft, die Fans und Schaulustige auf Fahrer, Beobachter und Fernsehzuschauer der Tour übertragen können, bleibt ohne Frage eine Quelle der Inspiration, mit der wir unsere große Herausforderung meistern können: dem Fahrrad die Zukunft. “

Das dänische Veranstaltungsunternehmen ALIVE A/S wurde von Grand Départ Copenhagen Denmark als nationaler Hospitality-Partner für die Tour de France in Dänemark ausgewählt

A.S.O. (Amaury Sport Organization) und Grand Départ Copenhagen Denmark haben ALIVE A/S als nationalen Veranstalter für die VIP-Hospitality in Dänemark bei der Tour de France in Dänemark ausgewählt, wo das größte Radrennen der Welt am 2., 3. und 4. Juli 2021 gastiert. Als Hospitality-Partner wird ALIVE für einzigartige Erlebnisse und Veranstaltungen in den Start- und Zielstädten während der Tour de France in Dänemark sorgen.