Tour de France 2022

Am 14. Oktober: Vorstellung der Strecke der Tour de France 2022

Die Tour de France war es sich schuldig, nach der missglückten Etappe von 2019 nach Tignes zurückzukehren. Vor zwei Jahren machten sintflutartiger Regen und ein Erdrutsch die Strecke zu dem Wintersportort in der Tarentaise für das Peloton unpassierbar. Das Feld musste auf der Strecke zum Val d’Isère absteigen, aber Egan Bernal, der am Col de l’Iseran angegriffen hatte, übernahm das Gelbe Trikot, das er bis zum Finale in Paris zwei Tage später verteidigte. Auf der Etappe nach Tignes, die zu den ereignisreichsten der jüngeren Tour-Geschichte zählt, musste auch Thibaut Pinot infolge von Knieschmerzen aufgeben. So wurde bisher erst eine Zieleinfahrt der Tour 2017 in Tignes entschieden. Der Gebirgsort stand inzwischen auch auf dem Programm der Tour de l’Avenir und war 2016 und 2018 Etappenziel. Der Etappensieg von 2016 ging an den Bretonen David Gaudu, der hier den Grundstein für seinen späteren Gesamtwertungssieg legte. 2018 siegte der Spanier Fernando Barcelo auf dieser Etappe.

Horizontal
Horizontal © ©andyparant.com

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France