Bei den Zieleinfahrten in Tours hatten häufig die Sprinter das Sagen, wie André Darrigade (1957 und 1961) über Marino Basso (1970) und Tom Boonen (2005) bis Marcel Kittel (2013). In der Siegerliste fallen jedoch zwei Ausnahmen auf: Thierry Marie, der 1992 auf dem letzten Kilometer davonzieht, und Léon van Bon, der sich 2000 seiner Mitstreiter aus einer Ausreißergruppe entledigt. Die erste Etappe mit Zieleinfahrt in Tours startete 1955 in Châtellerault als Zeitfahren. Sie endete mit einem Erfolg für den beliebten belgischen Fahrer Jean Brankart, der im letzten Juli verstarb und 1955 in Paris als Zweiter hinter Louison Bobet aus dem Siegerpodest stand.

Zum 9. Mal Etappenstadt 
Sitz der Präfektur von Indre-et-Loire (37)
Bevölkerung: 139.700 Einwohner; 296.500 Einwohner in den 22 Kommunen der Metropolregion Tours Métropole Val de Loire

tours.fr
tours-metropole.fr

© Getty Images

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France