Das zweite Gastspiel der Tour am Col de Granon lädt dazu ein, an das Rennen von 1986 zu erinnern, vor dem noch nie eine Zieleinfahrt in einer Höhe von mehr als 2.400 m stattgefunden hatte (ein Rekord, der 2011 am Col du Galibier auf 2.642 m erhöht wurde). Kurz nach dem Start in Gap ging der Spanier Eduardo Chozas in die Offensive, die nach 170 km Alleingang über die Pässe des Col de Vars und Col d’Izoard mit einem Sieg belohnt wurde. In den Geschichtsbüchern ist auch nachzulesen, dass Bernard Hinault auf dieser Alpenetappe seinen letzten Tag im Gelben Trikot der Tour verbrachte, bevor er die Gesamtführung an seinen Teamkollegen bei La Vie Claire, Greg LeMond, abgeben musste.

  • Zum 2. Mal Etappenziel
  • Pass (2.413 m) im Cerces-Massiv im Departement Hautes-Alpes (05) in der Kommune Saint-Chaffrey
  • Bevölkerung: 1.600 Einwohner, 141.000 in Hautes-Alpes

serre-chevalier.com
hautes-alpes.fr

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France