Ausgabe 2022

Etappesiege 0
Gesamtklassement 17
Die fahrer im Rennen 8
Teamleiter : DUMOULIN Samuel / ROUS Didier

Geschichte

Zwischen 2008 und 2020 war es nicht vorgekommen, dass sechs französische Formationen gleichzeitig bei der Tour de France starten. Vier haben die Zeitspanne überdauert: AG2R Citroën Team, Groupama-FDJ, Cofidis und TotalEnergies (gemäß ihren aktuellen Namen). Agritubel und Crédit Agricole werden von Arkéa-Samsic und B&B Hôtels-KTM numerisch abgelöst. Zum dritten Mal in Folge treten zwei in der Bretagne ansässige Teams beim Grand Départ in Kopenhagen an, zwölf Monate nach dem Tourauftakt in Brest auf heimischem Boden.

Anfangs steht der einzige Sprinter Bryan Coquard im Mittelpunkt, der 2015 auf den Champs-Elysées Zweiter hinter André Greipel und 2016 hinter Marcel Kittel in Limoges wird, jetzt aber zu Cofidis gewechselt ist. Inzwischen konnte das Team unter der Leitung von Jérôme Pineau 2019 den beliebten Kletterer Pierre Rolland für sich gewinnen, der mit seinen 35 Jahren bereits Etappensiege in Alpe d’Huez 2011 und in La Toussuire 2012 geholt hat. Die Formation zeigte sich bei der Tour 2020 offensiv, vor allem auf der 12. Etappe zwischen Chauvigny und Sarran, wo sich zwei Fahrer in den Top 5 hinter der großen Offenbarung Marc Hirschi platzierten (Pierre Rolland wird Zweiter, Quentin Pacher Fünfter). Coquard, der in Lavaur (7. Etappe) Dritter wurde, gelang es nicht, den ersehnten Sprintsieg zu erringen, 2021 ebenso wenig wie 2020. Rolland hat seine Kämpfernatur bewahrt, ist aber nicht mehr so stark in den Bergen. 2021 wurde er durch Franck Bonnamour ersetzt, der sich bei seiner ersten Tour mit 26 Jahren als echter Glücksgriff erwies (6. in Le Creusot, 5. in Tignes und Saint-Gaudens, 9. in Andorra-la-Vieille, 22. in der Gesamtwertung und zum kämpferischsten Fahrer des Rennens gekürt).

B&B Hôtels-KTM erhofft sich vom Italiener Luca Mozzato, dass er mehr Rennen als Bryan Coquard gewinnt, er bleibt aber das Tourküken.

  • Finalsieg0
  • Etappensieg0
  • Gelbes Trikot0
  • Sonstige verdientes Rennen0

Gesamtsiege: 0
Ehrenplätze: 0
Etappensiege: 0
Siege in anderen Wertungen: 1
- 2021: Franck Bonnamour (kämpferischster Fahrer)
Gelbe Trikots: 0

DIE ZAHL:
4 – Anzahl der Top-10-Platzierungen, die Franck Bonnamour auf den 21 Etappen der Tour de France 2021 erreicht hat.

MEILENSTEINE
24. Januar 2018: Julien Morice holt den ersten Sieg für das Team, das noch Vital Concept Cycling Club heißt, beim Zeitfahren der Tour of Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
4. September 2020: Bryan Coquard schenkt dem Team B&B-Vital Concept in Lavaur seine erste Platzierung in den TOP 3 der Tour de France, hinter Wout van Aert und Edvald Boasson Hagen.
18. Juli 2021: Franck Bonnamour besteigt das Podium auf den Champs-Élysées, um als kämpferischster Fahrer der Tour ausgezeichnet zu werden.

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France