Nach dem nördlichsten Tour-Auftakt aller Zeiten ist es passend, dass sich das Peloton nach dem Ruhetag in der nördlichsten Etappenstadt Frankreichs sammelt, bevor es weitergeht. Die Stadt mit Frankreichs drittgrößtem Hafen verdankt ihren Ruf größtenteils dem Karneval, der hier besonders farbenfroh gefeiert wird. Radsportfans wiederum treffen sich hier im Mai zu den Vier Tagen von Dünkirchen, die zuletzt 2019 stattfanden, als Mike Teunissen gewann – zwei Monate, bevor er bei der Tour das Gelbe Trikot trug. Die Tour war bereits 19 Mal zu Gast in Dünkirchen, unter anderem mit dem Tour-Auftakt 2001, als Christophe Moreau mit einem Sieg im Prolog das Gelbe Trikot übernahm.

  • Zum 20. Mal Etappenstadt
  • Unterpräfektur des Departements Nord (59)
  • Bevölkerung: 88.900 Einwohner, 196.000 in den 17 Kommunen im Städteverband Dunkerque Grand Littoral

ville-dunkerque.fr
communauté-urbaine-dunkerque.fr

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France