Zusammenfassung der Etappe - 27/07 - 16:58

Nibali und Bernal auf dem Gipfel

Die letzten beiden Etappen waren kürzer als geplant, so dass die Gesamtstrecke am Ende mit 3.340 km noch 10 km weniger lang sein wird, als die bisher kürzeste im Jahr 2003. Dennoch kam es zum erhofften Endkampf der Favoriten. Während Nibali früh die Spitze eroberte und nicht mehr hergab, büßte der Weltranglistenerste Alaphilippe seinen Podiumsplatz...

Interview - 27/07 - 18:50

Julian Alaphilippe: "Wir haben ganz besondere Momente erlebt"

„Ich habe alles gegeben, ich denke es war heute schwierig, mehr zu machen. Ich habe erwartet, vom einen zum anderen Augenblick zu explodieren, stattdessen habe ich mich gut gehalten. Ich bin sehr stolz auf die Arbeit von Enric Mas. Ohne ihn wäre ich vermutlich explodiert und wäre schätzungsweise eine Viertelstunde später ins Ziel...

Interview - 27/07 - 17:56

Romain Bardet: "Eine Genugtuung für mich"

"Ich habe schon als Kind vom Bergtrikot geträumt. 2015 habe ich es auf der letzten Bergetappe verpasst. Jetzt ist es eine Genugtuung für mich. Bei sieben Tourteilnahmen darf ich zum fünften Mal für verschiedene Auszeichnungen das Podium auf den Champf-Elysees betreten. Es ist also gut, sich neu zu erfinden.
Weiterlesen

Interview - 27/07 - 17:53

Steven Kruijswijk: "Gezeigt, wozu wir in der Lage sind"

"Egan (Bernal) war sehr stark, genauso wie Geraint (Thomas). Man muss die Dinge nehemen wie sie kommen. Und das haben wir als Mannschaft gemacht. Wir haben gezeigt, wozu wir in der Lage sind."

Folge uns

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France