Samstag, den 26. Juli 2014

Etappe 20Bergerac / Périgueux

Start 10h10 (Ortszeit)

Tagebuch der etappe

video 26.07.2014

Zusammenfassung

video 26/07/2014 

Zusammenfassung

alle videos anschauen Alle Fotos anschauen

Das abschließende Zeitfahren bei der Tour de France 2014 hat mit einem deutlichen Sieg von Tony Martin geendet, wobei der große Meister der Disziplin seine Dominanz mit einem Vorsprung von über 1'30'' auf den ersten Verfolger in der Tageswertung, Tom Dumoulin, unter Beweis gestellt hat. Vor allem aber im Kampf um die beiden Podiumsplätze hinter Vincenzo Nibali haben Jean-Christophe Péraud und Thibaut Pinot ihren Kontrahenten Alejandro Valverde verdrängt, um ein...

weiterlesen

Vierter der Gesamtwertung im Anschluss an die Etappe nach Périgueux.

weiterlesen

Führender Fahrer der Gesamtwertung im Anschluss an die Etappe nach Périgueux.

weiterlesen

Sieger der Etappe nach Périgueux.

weiterlesen

Der junge Franzose von FDJ.fr wird 12. der Etappe, behält das Weiße Trikot und bleibt als 3. auf dem Podest der Gesamtwertung, mit 1'31'' Vorsprung auf Valverde

weiterlesen

Als Zweiter der Tour de France genießt Jean-Christophe Péraud den zurückgelegten Weg.

weiterlesen

Romain Bardet wird im Anschluss an eine Reifenpanne wegen 2 Sekunden aus den Top 5 der Tour de France verdrängt. Es bleibt vor allem Frust beim Franzosen.

weiterlesen

sportliche Aspekte26.07.2014

Die Stunde der Wahrheit

Das abschließende Zeitfahren der Tour de France gehört zu den spannenden Höhepunkten der Radsportsaison. Dies ist häufig in verschiedenerlei Hinsicht der Fall, und auch heute gibt es unterschiedliche Ziele und Entscheidungen. Für den Etappensieg gilt wohl Tony Martin als Favorit, da er dreifacher Weltmeister in der Disziplin ist. Die blendende Form, die er bei seiner siegreichen Ausfahrt nach Mulhouse an den Tag gelegt hat, darf ihm die Zuversicht geben, heute einen neuerlichen Erfolg bei...

weiterlesen

Depeschen (Ortszeit)

17:37Sieg für Tony MartinDer Fahrer von OPQS erringt seinen 2. Etappensieg bei der Tour de France 2014.
17:36Thibaut Pinot im ZielMit der 11. Zeit des Tages verliert der FDJ.fr-Fahrer seinen 2. Platz in der Gesamtwertung, bleibt aber auf dem vorläufigen Siegerpodest.
17:33Jean-Christophe Péraud im ZielMit der 6. Zeit des Tages und 2'27'' Rückstand auf Martin schickt sich der AG2R-Fahrer an, vor Thibaut Pinot den zweiten Platz in der Gesamtwertung zu übernehmen.
17:30Valverde im ZielDer Kapitän von Movistar wird keinen Platz auf dem Abschlusspodium erringen...
17:28Romain Bardet im Ziel... 2 Sekunden zu spätDer Fahrer von AG2R verliert seinen 5. Platz in der Gesamtwertung, der mit nur 2'' Vorsprung nunmehr an Tejay Van Garderen geht.
17:24Reifenpanne für Romain BardetDer Fahrer von AG2R hält an, um das Rad zu wechseln...
17:23Van Garderen im ZielEr erzielt die vorläufig 5. Zeit bei dieser Etappe, mit 2'08'' Rückstand auf Tony Martin.
17:19Pinot bei km 39Der Fahrer von Team FDJ.fr verliert 24'' gegenüber Jean-Christophe Péraud, der immer noch positioniert ist, um den 2. Platz der Gesamtwertung zu übernehmen.
17:15Valverde verliert weitere ZeitBei km 39 hat der Spanier einen Rückstand von 28'' auf Bardet...
17:11Nur noch 20'' Vorsprung für Bardet bei km 39Romain Bardet hat nur noch 20'' Vorsprung, um den 5. Platz in der Gesamtwertung gegenüber Van Garderen zu behalten.
17:07Reifenpanne für Jean-Christophe PéraudDer Kapitän von AG2R hält an, um das Rad zu wechseln...
16:569. Zeit für Nibali bei km 19Das Gelbe Trikot ist nicht in Gefahr, wird aber wohl nicht um den Etappensieg mitmischen können, mit 48'' Rückstand auf Tony Martin.
16:54Péraud und Pinot bei km 19...Der Fahrer von Team AG2R schickt sich an, den 2. Platz in der Gesamtwertung zu erobern, mit 12'' Vorsprung auf Pinot. Die Zeiten bei km 19 würden es dem Kapitän von FDJ ermöglichen, auf dem Podium zu bleiben, da Valverde mittlerweile einen erheblichen Rückstand aufweist.
16:49Valverde fällt zurückDer Kapitän von Movistar hat die 19 ersten Kilometer in 25'23'' absolviert, d.h. langsamer als Romain Bardet beispielsweise.
16:47Der Rückstand von Bardet auf Van Garderen nach 19 km...Der Fahrer von AG2R La Mondiale verliert 59'' auf diesem ersten Streckenteil und bleibt somit ein Anwärter auf den 5. Platz in der Gesamtwertung...
16:46Der Platz des ersten Niederländers...Bauke Mollema, den 7., und Laurens Ten Dam, den 8., trennen nur 19'' in der Gesamtwertung nach 19 Etappen.
16:44Tom Dumoulin : « Es ist für mich unmöglich, Martin zu schlagen »Im Interview nach seiner Zeitfahrt mit letour.fr hat der Zweitplatzierte des vorläufigen Klassements dieser Etappe seine Eindrücke vermittelt : « Es war lange und hart, insbesondere nach drei Rennwochen. Ich bin zufrieden, wenn ich Zweiter bleibe, denn Tony Martin ist auf einem anderen Niveau. Vor allem bei einem langen Zeitfahren ist es für mich unmöglich, ihn zu schlagen. Die Abfahrten sind sehr schnell, sie dauern nur 2 oder 3 Minuten, während die Anstiege 10 Minuten Anstrengung...
16:29Nibali ebenfalls auf der StreckeDer Träger des Gelben Trikots nimmt die 54 Kilometer der Zeitfahrstrecke in Angriff, um seinen Sieg bei der Tour de France nach Hause zu fahren.
16:28Das Podium steht auf dem SpielValverde, Péraud und Pinot sind jetzt auf der Strecke und werden sich ein Fernduell um die letzten beiden Plätze auf dem Siegerpodium zu sichern.
16:26Vorläufig die viertbeste Zeit für ChavanelDer französische Meister hat das Ziel mit einem Rückstand von 2'36'' auf Tony Martin erreicht.
16:20Tom Dumoulin im ZielDer Fahrer von Giant-Shimano erzielt die vorläufig zweitbeste Zeit, 1'39'' hinter Tony Martin.
16:19Der Kampf um die Top 5 kann beginnenTejay van Garderen ist gerade gestartet, mit dem Ziele, Romain Bardet 2'07'' abzunehmen, der derzeit an 5. Stelle in der Gesamtwertung liegt.
16:17Tony Martin : « Wenn jemand schneller fahren sollte, weiss ich nicht wer ! »Im Gespräch am Mikro von France Télévisions hat der derzeit Führende der Etappe seine heutige Leistung kommentiert : « Ich habe mich gut gefühlt, ich dachte, müder zu sein. Ich habe ein gutes Tempo beibehalten können, ich bin sehr regelmäßig gefahren, ich kann mich also über diese Leistung freuen. Wenn jemand schneller als ich fahren sollte, weiss ich nicht, wer das sein soll. Doch das Gelbe Trikot verleiht zuweilen Flügel, also gilt es abzuwarten, bis Nibali die Etappe beendet....
16:13Auf geht's für die Top 10Haimar Zubeldia ist gestartet. Er schickt sich an, seine 5. Tour de France unter den Top 10 in der Gesamtwertung zu beenden. Die folgenden Fahrer nehmen die Strecke nunmehr mit einem Abstand von drei Minuten in Angriff.
16:01Tom Dumoulin Zweiter nach 39 RennkilometernDer niederländische Zeitfahrmeister hat in Coursac 59'' Rückstand auf die Zeit von Tony Martin.
15:48Bestzeit für Tony MartinDer Weltmeister hat die Zeitvorgabe von Jan Barta um 1'47'' unterboten und damit die Strecke mit einem Durchschnitt von 48,8 km/h zurückgelegt.
15:45Noch 3 km bis zum Ziel für Tony MartinDer deutsche Fahrer hat auch an der 3. Zeitmessung die beste Zwischenzeit erzielt, mit 1'38'' Vorsprung auf Barta.
15:36Julien Jurdie : « Es ist eine aggressive Strecke »Im Interview am Mikro von France Télévisions hat der sportliche Leiter von AG2R La Mondiale den wichtigen Termin umschrieben, der für seine beiden Führungsfahrer kurz bevorsteht: « Es geht heute Nachmittag ums Podium für Jean-Christophe Péraud und die Top 5 für Romain Bardet. Das Ziel besteht darin, diese Plätze zu sichern. Das bringt Druck, aber guten Druck. Wir haben die Strecke gestern alle im Auto erkundet. Es ist eine aggressive Strecke, es gibt wenig Erholungsphasen. Da muss man...
15:32Martin deutlich schneller als BartaTony Martin hat die Zwischenzeit von Jan Barta bei km 39 um 1'28'' unterboten.
15:30Die Martin-Maschine schluckt auch Purito !Tony Martin, der auf seinem Weg schon Molard und Voss hinter sich gelassen hat, hat nun auch Joaquim Rodriguez durchgereicht.
15:27Jan Barta : « Vielleicht auf dem ersten Teil zu sehr verausgabt »Im Gespräch nach der Zielankunft in Périgueux mit letour.fr hat der Fahrer von Team NetApp seine Eindrücke bei der Zeitfahrt geschildert : « Als ich die Ziellinie erreicht und die Nummer 1 angezeigt gesehen habe, war das ein besonderes Gefühl. Ich habe aber auch gehört, dass Tony Martin bei den Zwischenzeiten schneller unterwegs ist als ich, da muss man jetzt auf die Ankunft der anderen warten. Ich habe eine gute Zeitfahrt absolviert, ich habe mich vielleicht auf dem ersten Teil zu sehr...
15:13Sylvain Chavanel am StartDer sechsfache französische Zeitfahrmeister hat die 54 km der heutigen Tagesstrecke in Angriff genommen.
15:08Beste Zwischenzeit für Martin bei km 19Der deutsche Fahrer hat bei km 19 die Zeit von Jan Barta um 35'' unterboten.
15:07Tony Martin überholt Rudy MolardAuf weniger als 17 Kilometer hat der Weltmeister bereits zwei Minuten auf den Cofidis-Fahrer aufgeholt...
15:06Jan Barta übernimmt das KommandoDer tschechische Fahrer hat die Strecke mit einem Durchschnitt von 47,5 km/h absolviert, mit 1'14'' Vorsprung auf die Zeit von Danny Pate.
15:04Barta 6 km vor dem Ziel in FührungDer Fahrer von NetApp, der mit dem Preis für den größten Kampfgeist in London belohnt worden war, hat die Zwischenzeit von Danny Pate um mehr als eine Minute verbessert.
14:55Rafal Majka auf der StreckeDer Gewinner des Gepunkteten Trikots bei der Tour 2014 und zweimalige Etappensieger hat die Zeitfahrt in Angriff genommen.
14:54Alessandro De Marchi ist der 'Super combatif' der Tour 2014Der Fahrer von Team Cannondale nimmt nun die Zeitfahrt in Angriff. Er ist von der Jury für die Teilnahme an fünf Ausreissversuchen bei der Tour de France mit dem Preis für den größten Kampfgeist ausgezeichnet worden.
14:43Tony Martin tritt in AktionDer dreifache Zeitfahrweltmeister hat bei der Tour de France bereits zwei Etappen dieser Disziplin gewonnen: am Mont-Saint-Michel im letzten Jahr und beim Zeitfahren der Tour 2011 in Grenoble. Dieses Jahr hat er erstmals auch eine Streckenetappe bei der Tour in Mulhouse gewonnen... und das immerhin nach einer 60 km währenden Alleinfahrt.
14:40Vierte Zeit für Nelson OliveiraDer portugiesische Zeitfahrmeister liegt in der vorläufigen Etappenwertung 29'' hinter Danny Pate.
14:26Jérémy Roy in der ErkundungDer Fahrer von FDJ.fr kann bei der heutigen Zeitfahrt einen Ehrenplatz erreichen und dabei weiterhin seine Rolle als Teamgefährte von Thibaut Pinot spielen, indem er ihm einige wertvolle Informationen für seine Strategie zur Bewältigung der Strecke liefert.
14:21Peter Sagan auf der StreckeDer Träger des Grünen Trikots hat die 54 Kilometer von Bergerac nach Périgueux in Angriff genommen.
14:08Paolini langsamer als Ji ChengDer Katusha-Fahrer hat das Ziel mit einem Rückstand von 17'' auf Ji Cheng erreicht, und 9'27'' auf Danny Pate, der die Etappe weiterhin anführt.
13:56Zweite Zeit für Maciej BodnarDer Cannondale-Fahrer hat sich vorläufig auf den zweiten Podiumplatz vorgeschoben, mit 12'' Rückstand auf die Zeit von Danny Pate.
13:4950,539 km/h für Indurain in 1994Die Fahrer der Tour haben vor 20 Jahren bereits ein Zeitfahren auf einer Strecke zwischen Bergerac und Périgueux absolviert. Damals hat der Spanier Miguel Indurain die Etappe gewonnen, mit einem Vorsprung von 2' auf Tony Rominger. In jenem Jahr aber handelte es sich um die 9. Etappe der Tour und nicht um die abschließende Zeitfahrt.
13:35Dritte vorläufige Zeit für "Turbo Durbo"Mit Luke Durbridge, der soeben die dritte vorläufige Zeit mit 37'' Rückstand auf Danny Pate erzielt hat, zählt Orica GreenEdge derzeit zwei Fahrer auf dem vorläufigen Podium.
13:32Svein Tuft : « Ich hatte den Eindruck, dass es ständig bergauf ging »Im Interview nach seiner Einzelzeitfahrt mit letour.fr hat Svein Tuft kurz Bilanz zu seiner Tour de France gezogen: « Das ist die 20. Etappe der Tour, daher bin ich froh, noch in der Lage zu sein, Leistung zu bringen, selbst wenn ich auf dem letzten Platz gelegen habe. Ich habe noch nie so tief in meinen Reserven schöpfen müssen, um eine große Tour zu Ende zu fahren. Doch im Vergleich zum letzten Jahr finde ich, dass ich eine bessere Tour gefahren bin. Das bedeutet, das ich in meinem Alter...
13:10Zweite Zeit für Svein TuftDer erste Träger des Rosa Trikots beim Giro 2013 nach seinem Sieg in Orica beim anfänglichen Mannschaftszeitfahren, ist mit 22'' Rückstand auf die Zeit von Danny Pate angekommen, der somit weiterhin führt.
13:08Ji Cheng : « Ich kämpfe seit einer Woche gegen die Schmerzen »Im Interview mit letour.fr nach seiner Zeitfahrt liefert der chinesische Fahrer seine Eindrücke zur Strecke und die letzten Neuigkeiten zu seinen Knieschmerzen: « Im ersten Teil habe ich mich gut gefühlt. Danach aber gab es einige Anstiege im zweiten Teil, und da haben meine Beine zu schmerzen begonnen, immer mehr. Da habe ich es lieber ruhig angehen lassen, um mich nicht zu verletzen. Ich habe diese Schmerzen schon seit einer Woche. Es geht von meinem linken Knie aus und dann bis zur...
12:4720 Fahrer im ZielDie vorläufige Wertung wird weiterhin von Danny Pate angeführt, bei einem Durchschnitt von 46,70 km/h über die gesamte Strecke.
12:24Danny Pate übernimmt die FührungDer Sky-Fahrer hat im Ziel eine neue Bestzeit aufgestellt, 2'12'' besser als Isaychew...
12:22MannschaftswertungAG2R La Mondiale dominiert weiterhin das Team-Klassement mit 28'33'' Vorsprung auf Belkin und mehr als einer Stunde auf Movistar.
12:21Vorläufige Bestzeit für Adrien PetitDer Cofidis-Fahrer hat die von Arnaud Démare aufgestellte Zeit um 1'19'' verbessert.
12:11Cimolai im ZielDer Italiener hat die 54 km der Strecke in 1h15'17'' zurückgelegt.
12:10Noch 6 km für Cimolai bis zum ZielDer Fahrer von Lampre-Merida nähert sich Bergerac, um dort die erste vorläufige Bestzeit aufzustellen...
11:55Ji Cheng von Cimolai überholtDer chinesische Fahrer wird nicht das Vergnügen haben, die erste Referenzzeit aufzustellen. Er ist 13 km vor dem Ziel von Davide Cimolai eingeholt und gleich wieder abgehängt worden.
11:52Weißes TrikotThibaut Pinot muss zwar noch kämpfen, um seinen Podiumsplatz in der Gesamtwertung zu halten, seine Situation an der Wertungsspitze der besten Jungprofis ist jedoch bequemer, mit 2'17'' Vorsprung auf Romain Bardet, der normalerweise langsamer im Zeitfahren ist.
11:50Vorläufige Bestzeit für Dany Pate bei km 19Der Fahrer von Team Sky hat Beleymas in 24'38'' erreicht, d.h. 49'' schneller als Wladimir Isaychew.
11:44Navardauskas auf der StreckeDer Sieger der Etape nach Bergerac, ein echter Roller, ist auch litauischer Zeitfahrmeister. Er ist dieses Jahr 6. beim Zeitfahren des Critérium International, 3. bei demjenigen des Circuit de la Sarthe und dann noch 9. beim Prolog der Tour de Romandie geworden.
11:31Gepunktetes TrikotDie Situation in der Bergwertung hat sich nicht geändert, und die Position von Rafal Majka an der Spitze ist in keinerlei Weise gefâhrdet, da bis zur morgigen Zielankunft auf den Champs-Elysées nur noch ein Punkt zu vergeben ist. Der Träger des Gepunkteten Trikots wird um 14.49 Uhr an den Start gehen.
11:29Ji Cheng bei km 19 immer noch als Streckenöffner unterwegsDer ‘Ausreißkiller' hat km 19 erreicht, aber Davide Cimolai, der zwei Minuten nach ihm gestartet ist, hat die Distanz in 37'' weniger absolviert.
11:20Zwei ZwischenzeitmesspunkteDie Zeiten der Fahrer werden zwischenzeitig in Beleymas (km 19) et à Font-de-Meaux (km 39) gemessen.
11:17Grünes TrikotPeter Sagan hat beim Zwischensprint in Tonneins 9 Punkte gesammelt und damit seinen Vorsprung Bryan Coquard um die gleiche Anzahl auf nunmehr 164 Punkte erhöht. Der slowakische Fahrer ist schon sicher, das Grüne Trikot bis nach Paris zu tragen, und das im dritten Jahr in Folge, denn es sind bei den letzten beiden Etappen und beim Zwischensprint nur noch 85 Punkte zu vergeben. Coquard wiederum hat 6 Punkte Vorsprung auf Alexander Kristoff, den Drittplatzierten dieser Wertung.
11:08Sechs Fahrer auf der StreckeInsbesondere Marcel Kitttel und Arnaud Démare, die weit hinten im Generalklassement liegen, haben ihre Zeitfahrt ebenfalls schon begonnen.
11:07Gelbes TrikotDie Gesamtwertung hat sich mit der Zielankunft in Bergerac nicht geändert, weil der Sturz, bei dem insbesondere Jean-Christophe Péraud und Romain Bardet zu Boden gegangen sind, auf den letzten drei Kilometern erfolgt ist. Vincenzo Nibali nimmt das abschließende Einzelzeitfahren mit 7'10'' Vorsprung auf Thibaut Pinot in Angriff, der seinen Podiumsplatz gegen Jean-Christophe Péraud verteidigen muss, der nur 13'' hinter ihm liegt, sowie Alejandro Valverde, der derzeit 4. mit 15'' auf Pinot...
11:03Ji Cheng auf der StreckeUm das Rennen zu beenden, muss der erste chinesische Fahrer bei der Tour de France darauf achten, die 54 Kilometer innerhalb der Zeitvorgabe zu beenden, die bei 18 Minuten über der Zeit des Tagessiegers liegen dürfte.
10:54Willkommen bei der Live-Berichterstattung zur 20. EtappeDie Fahrer treten heute zum Einzelzeitfahren über 54 Kilometer an, das sich im Departement Dordogne von Bergerac nach Périgueux erstreckt. Der erste Fahrer auf der Startrampe ist Ji Cheng, der um 10.51 Uhr das Rennen aufnehmen wird, während der Träger des Gelben Trikots, den Reigen ab 16.27 Uhr schließen wird.

Filter

Trikotträger Am Ende der Etappe 21

Klassements Am Ende der Etappe 21

Mäzenatentum und Umwelt

Amaury Sport Organisation ist seit seiner Gründung in verschiedenen Sponsoring-Aktivitäten involviert. Weiterlesen

Amaury Sport Organisation wird aus der Integration der Umwelt in der Organisation der Rennen Ansatz beschäftigt. Weiterlesen

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour