Samstag, den 20. Juli 2013

Etappe 20Annecy / Annecy - Semnoz

Start 13h40 GMT 2+

Tagebuch der etappe

video 20.07.2013 um 20:00Zusammenfassung

video 20/07/2013 

Zusammenfassung

alle videos anschauen Alle Fotos anschauen

Zusammenfassung der Etappe20.07.2013 um 18:02Quintana im Alleingang

Der Coup war vorbereitet und wurde erwartet. Die Fahrer von Movistar machen keinen Hehl aus ihren Ambitionen für diese letzte Etappe, die sie nutzen, um die Ausreißer in Schach zu halten, darunter Pierre Rolland, der versucht, dem Träger des gepunkteten Trikots möglichst viele Punkte abzujagen. Die Entscheidung fällt auf dem Schlussanstieg nach Semnoz, wo Chris Froome sein Gelbes Trikot mühelos verteidigt. Vor allem Joaquim Rodriguez und Nairo Quintana, die Alberto...

weiterlesen

interview20.07.2013 um 19:08Chris Froome: "Eine außergewöhnliche Reise."

„Es steht für eine ganze Reise, die ich zurückgelegt habe, um von dort, wo ich herkomme, dorthin zu gelangen, wo ich jetzt stehe. Ich habe mit einem kleinen Mountainbike auf den staubigen Straßen Kenias angefangen und jetzt stehe ich am Vorabend der Zieleinfahrt in Paris mit dem Gelben Trikot der Tour de France vor Ihnen. Es ist schwer, all das in Worte zu fassen, aber es war eine unglaubliche Reise. Dieses Rennen war jeden Tag aufs Neue ein Kampf, mit windigen Etappen, dem Regen, den...

weiterlesen

sportliche Aspekte20.07.2013 um 19:08Trotz des äußeren Anscheins...

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Gesamtsieger der Tour de France 2013 bereits feststeht. Mit über fünf Minuten Vorsprung in der Gesamtwertung vor seinem ärgsten Verfolger scheint Chris Froome nicht mehr angreifbar. Trotz allem scheint besagter Widersacher Alberto Contador nicht ganz so überzeugt davon wie alle anderen und verspricht, zwischen Annecy und dem Ziel in Semnoz anzugreifen. Seine Hoffnungen versprechen einen spannenden Kampf auf dieser außergewöhnlichen, besonders...

weiterlesen

interview20.07.2013 um 18:56Mannschaftswertung: Krönung von Saxo-Tinkoff

Die letzte entscheidende Etappe der Tour de France 2013 hat die kollektive Überlegenheit von Team Saxo-Tinkoff bestätigt, das die Ziele für die Mannschaftswertung erst in der letzten Rennwoche in Angriff nahm. In Le Semnoz platziert die dänische Formation drei Fahrer unter den TOP 10: Alberto Contador (7.), Jesus Hernandez (9.) und Roman Kreuziger (10.). Auch AG2R-La Mondiale hat sich erneut sehr gut geschlagen. In Abwesenheit von Kapitän Jean-Christophe Péraud, der verfrüht zur Aufgabe...

weiterlesen

interview20.07.2013 um 18:18Nairo Quintana: "Noch besser, als ich es mir vorgestellt hatte."

„Ich kann es nicht glauben. Ich bin sehr glücklich und muss all meinen Teamkollegen danken, die nicht nur heute, sondern während der gesamten Tour hart gearbeitet haben. Ich denke vor allem an meinen Sportdirektor Jose Luis Arrieta, der immer die richtigen Entscheidungen getroffen hat. Wir haben das Rennen heute gut kontrolliert. Jeder wusste, was er zu tun hatte und hat es perfekt gemacht. Es ist fantastisch, noch besser, als ich es mir vorgestellt hatte.
Es ist ein besonderer Tag...

weiterlesen

Depeschen

17:22Die TOP 5 der Gesamtwertung1. Chris Froome
2. Nairo Quintana, 5'03''
3. Joaquim Rodriguez, 5'47''
4. Alberto Contador, 7'10''
5. Roman Kreuziger, 8'10''
17:20Die TOP 5 der Etappe1. Nairo Quintana
2. Joaquim Rodriguez, 17''
3. Chris Froome, 29''
4. Alejandro Valverde, 1'42''
5. Richie Porte, 2'17''
17:17Sieg für Nairo QuintanaDer Träger des Weißen Trikots holt sich seinen ersten Etappensieg bei der Tour de France.
17:17Hinter QuintanaRodriguez versucht, 500 Meter vor dem Ziel, Froome abzuschütteln.
17:15Gegenangriff von QuintanaDer Kolumbianer beschleunigt seinerseits auf dem letzten Kilometer und zieht im Alleingang davon.
17:14Angriff von Chris FroomeKurz vor dem letzten Kilometer beschleunigt der Mann im Gelben Trikot. Quintana folgt ihm.
17:13Noch 2 kmDer Trio an der Spitze hat 1'10'' Vorsprung auf Valverde und 1'50'' auf Contador, Porte und Talansky.
17:09Talansky stö?t zu ContadorDer Fahrer von Garmin-Sharp hat seinen Rückstand auf Porte, Contador und Kreuziger 3,5 km vor dem Ziel wettgemacht.
17:06Purito gibt weiter den Ton anDer Fahrer von Katusha hat das Trio den Großteil des Anstiegs hinauf geführt.
17:04Valverde hinter dem SpitzentrioValverde hat 5 km vor dem Ziel 50'' Rückstand auf Froome, Quintana und Rodriguez. Contador, Kreuziger und Porte folgen mit 1' Abstand.
17:00Noch 6 kmDerzeit führt Rodriguez das Trio an der Spitze.
16:59Kreuziger bei ContadorDer Tscheche versucht, seinem Kapitän zu helfen, den Rückstand gutzumachen, aber sie haben 35'' Abstand auf Froome, Quintana und Rodriguez.
16:56Froome mit Rodriguez und QuintanaDas Trio formiert sich 7,5 km vor der Ziellinie neu, während Contador in Begleitung von Porte mit 21'' Abstand folgt.
16:55Reaktion von Chris FroomeDer Träger des Gelben Trikots bläst 8 km vor dem Ziel zum Gegenangriff und übernimmt die Führung.
16:54Angriff von RodriguezPurito beschleunigt 8 km vor dem Ziel, Quintana folgt.
16:53Voigt 8,5 km vor dem Ziel eingeholtFroome, Porte, Rolland, Contador, Rodriguez, Costa und Quintana schließen zum letzten Ausreißer auf und überholen ihn.
16:51Kreuziger fällt zurück Der Viertplatzierte der Gesamtwertung kann 9 km vor dem Gipfel nicht mehr mit der Gruppe um das Gelbe Trikot mithalten.
16:50Die Gruppe um das Gelbe TrikotFroome, Porte, Rolland, Contador, Kreuziger, Rodriguez, Valverde, Costa und Quintana sind bis auf 25'' an Voigt herangerückt.
16:48Noch 10 kmJens Voigt hat 42'' Vorsprung auf die Gruppe um das Gelbe Trikot, die nur noch aus acht Fahrern besteht.
16:47Selektion geht weiter in der Gruppe des Gelben TrikotsJetzt gibt Costa mit gut zehn Sekunden Rückstand auf Van Garderen, Rolland und Vuillermoz das Tempo vor.
16:46Der letzte AnstiegJens Voigt hat weiter 55'' Sekunden Vorsprung vor seinen ärgsten Widersachern: Van Garderen, Rolland und Vuillermoz.
16:44Gruppe um Gelbes Trikot zerfälltDie Gruppe besteht nur noch aus gut fünfzehn Fahrern. Unter anderem fällt Andy Schleck zurück.
16:43Beschleunigung von Van GarderenDer Amerikaner geht zum Angriff über und führt zur Auflösung der Verfolgergruppe. Nur Rolland und Vuillermoz folgen ihm.
16:41Peloton verschärft das TempoEvans fällt hinter die Gruppe um das Gelbe Trikot zurück.
16:39Sky übernimmt das Kommando im PelotonIan Stannard setzt sich an die Spitze der Gruppe um das Gelbe Trikot, die 2'10'' Rückstand auf Jens Voigt hat.
16:38Noch 15 kmJens Voigt behauptet einen Vorsprung von 1'05'' auf Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Anton (EUS), Clarke (OGE) und Vuillermoz (SOJ).
16:33Burghardt gibt klein beiDer Fahrer von BMC richtet sich leicht auf und lässt die Gruppe von Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Anton (EUS), Clarke (OGE) und Vuillermoz (SOJ) ziehen.
16:29Noch 20 kmJens Voigt verteidigt einen Vorsprung von 1'20'' auf Burghardt, Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Anton (EUS), Clarke (OGE) und Vuillermoz (SOJ) und von fast 3 Minuten auf das Peloton.
16:24Noch 25 kmJens Voigt führt immer noch mit 1'50'' vor der Gruppe von Burghardt, Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Anton (EUS), Clarke (OGE) und Vuillermoz (SOJ)
16:16Gilbert zurück in der VerfolgergruppeBurghardt, Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Clarke (OGE) und Vuillermoz (SOJ) haben jetzt 1'50'' Rückstand auf Voigt, während Anton ihm mit 1' Abstand folgt.
16:13Technisches Problem bei Philippe GilbertDer Weltmeister hält kurz an, um das Rad zu tauschen.
16:09Reifenschaden für KreuzigerDer Viertplatzierte der Gesamtwertung muss anhalten, um den Hinterreifen zu wechseln.
16:08117 Punkte für Pierre RollandDer Träger des Gepunkteten Trikots hat in der Bergwertung nur 13 Punkte Vorsprung auf Chris Froome, der mit einem Platz unter den ersten Sieben in Semnoz noch an ihm vorbeiziehen könnte.
16:04Abstand des Pelotons am Mont RevardDas Hauptfeld, das weiter von Movistar angeführt wird, geht mit 3'40'' Rückstand auf Voigt über die Passhöhe.
16:02Ergebnis und Abstände am Mont Revard (km 78,5)1. Voigt, 10 Pkte
Mit 38'' Abstand
2. Anton, 8 Pkte
Mit 2'10'' Abstand
3. Rolland, 6 Pkte
4. Riblon, 4 Pkte
5. Gilbert, 2 Pkte
6. Van Garderen, 1 Pkt
15:59Jens Voigt am Gipfel des Mont RevardDer Führende holt sich die 10 Punkte, die für den ersten Platz vergeben werden.
15:55Vuillermonz schlie?t zu den Verfolgern aufAlexis Vuillermoz schließt sich 4 km vor dem Gipfel des Mont Revard der Gruppe von Burghardt, Gilbert, Van Garderen (BMC), Rolland, Gautier (EUC), Riblon (ALM), Brutt (KAT) und Clarke (OGE) an, die 2' Rückstand auf Voigt hat.
15:53Peloton über drei Minuten zurückDie Fahrer von Movistar sind 5 km vom Gipfel des Mont Revard entfernt. Sie haben 3'20'' Rückstand auf Jens Voigt.
15:5150 km vor dem ZielJens Voigt führt weiterhin mit 1'50'' Vorsprung auf Burghardt, Gilbert, Van Garderen, Rolland, Gautier, Riblon, Brutt und Clarke.
15:48Noch 6 km AnstiegJens Voigt bleibt in Führung, mit 30'' Vorsprung auf Anton...
15:45Hinter Jens Voigt...Anton ist mit 30'' Rückstand Voigts ärgster Widersacher, während Rolland, Riblon und Van Garderen mit 1'30'' Abstand folgen.
15:38Verfolgergruppe wächstRolland, Burghardt, Riblon und Gautier bekommen Verstärkung von Gilbert und Van Garderen. Auch Pavel Brutt stößt erneut hinzu.
15:36Rolland 1' hinter VoigtDer Träger des Gepunkteten Trikots wird von Burghardt und Gautier begleitet. Sie haben 1' Rückstand auf Voigt.
15:33Duo von BMC schert ausPhilippe Gilbert und Tejay Van Garderen haben 1'20'' Rückstand auf Jens Voigt.
15:30Abstand wächstBei km 64 hat das Peloton 1'55'' Rückstand auf Jens Voigt.
15:28Voigt im AlleingangDer Fahrer von RadioShack schüttelt Simon Clarke 60 km vor dem Ziel ab.
15:26Duo an der SpitzeVoigt und Clarke liegen 61 km vor dem Ziel allein in Führung.
15:25Pierre Rolland fällt zurückDer Träger des Gepunkteten Trikots kann das Tempo der Ausreißergruppe nicht mehr halten..
15:22Peloton rückt näherFür den Anstieg am Mont Revard haben Pierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT), Juan-Antonio Flecha (VCD), Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS) nur noch 45'' Vorsprung auf das Hauptfeld, das weiter von Movistar angeführt wird.
15:08Ergebnis am Col des Prés (km 51)1. Rolland, 2 Pkte
2. Anton, 1 Pkt
15:07Probleme mit der Kette bei Tony GallopinDer Franzose muss anhalten, um das Fahrrad zu wechseln.
15:06Pierre Rolland Erster am Col des PrésDer Fahrer von Europcar erkämpft sich die Punkte in einem hitzigen Sprint mit Igor Anton.
15:00Ausrei?er am vierten AnstiegPierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT), Juan-Antonio Flecha (VCD), Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS) befinden sich auf dem Anstieg zur Passhöhe Col des Prés. Ihr Vorsprung auf das Peloton, das von der Formation Movistar geführt wird, beträgt 1'.
14:54Reifenpanne für BurghardtDer Fahrer von BMC musste anhalten, um den Hinterreifen zu wechseln. Er fährt wieder los und versucht, zur Spitzengruppe aufzuschließen.
14:53Gelbes Trikot mit roten Punkten?Chris Froome, der gut platziert ist, um den Gesamtsieg bei der Tour de France 2013 zu holen, ist auch weiterhin Anwärter auf das gepunktete Trikot in Paris. Damit wäre er der erste Fahrer in der Geschichte der Tour, der das Gelbe und das Gepunktete Trikot im gleichen Jahr holt. Tatsächlich muss man bis 1970 zurückgehen, um einen Toursieger zu finden, nämlich Eddy Merckx, der sich im „Großen Preis der Berge“ durchsetzte. Das Gepunktete Trikot gibt es bei der Tour erst seit 1975.
14:51Ergebnis am Côte d'Aillon-le-Vieux (km 43)1. Rolland, 2 Pkte
2. Riblon, 1 Pkt
14:50Noch zwei Punkte für Pierre RollandDer Träger des gepunkteten Trikots beendet als Erster den Anstieg am Côte d'Aillon-le-Vieux.
14:45Fahrer mit dem grö?ten KampfgeistJeden Tag zeichnet eine Jury im Ziel den Fahrer aus, der sich durch sein Temperament und durch besonderen sportlichen Ehrgeiz ausgezeichnet hat. In diesem Jahr wurde nur ein einziger Fahrer zweimal ausgezeichnet: Jérôme Cousin (EUC). Hier die Liste der angriffslustigsten Fahrer der Tour 2013 bis heute:
Etappe 1: Jérôme Cousin (EUC)
Etappe 2: Blel Kadri (ALM)
Etappe 3: Simon Clarke (OGE)
Etappe 5: Thomas De Gendt (VCD)
Etappe 6: André Greipel (LTB)
Etappe...
14:41Reifenschaden für Arnold JeannessonDer Fahrer von FDJ.fr hält an, um den Hinterreifen auszutauschen.
14:39Mittlere GeschwindigkeitDie Ausreißer haben in der ersten Stunde des Rennens 37 Kilometer zurückgelegt.
14:38Kampf um das grüne Trikot ist beendetNach dem Zwischensprint in Châtelard hat Peter Sagan 101 Punkte Vorsprung auf Cavendish und bis zur Ziellinie auf den Champs-Elysées werden nur noch 85 Punkte vergeben.
14:36Ergebnis und Abstände auf der Sprintlinie von Châtelard1. Flecha, 20 Pkte
2. Riblon, 17 Pkte
3. Gautier, 15 Pkte
4. Burghardt, 13 Pkte
5. Clarke, 11 Pkte
6. Voigt, 10 Pkte
7. Anton , 9 Pkte
8. Astarloza, 8 Pkte
9. Brutt, 7 Pkte
10. Rolland, 6 Pkte
Mit 1'05'' Abstand
11. Greipel, 5 Pkte
12. Cavendish, 4 Pkte
13. Sagan, 3 Pkte
14. Sabatini, 2 Pkte
15. Rojas, 1 Pkt
14:3220 Punkte im Zwischensprint für FlechaDer Fahrer von Vacansoleil beschleunigt, um vor den anderen Ausreißern über die Sprintlinie zu gehen.
14:23Noch 33 Nationen vertretenHier die Aufteilung der 170 Fahrer, die bei der 100. Tour de France noch im Starterfeld sind, nach Nationen. Die Franzosen sind am stärksten vertreten (mit 35 Fahrern), gefolgt von den Spaniern (24) und den Italienern (16):
35 Fahrer: Frankreich (42 Fahrer zu Beginn, dann Aufgabe von Yoann Bagot (COF) auf der 3. Etappe; Maxime Bouet (ALM) auf der 6. Etappe nicht gestartet; Aufgabe von Nacer Bouhanni (FDJ) auf der 6. Etappe; Thibaut Pinot (FDJ) auf der 16. Etappe nicht gestartet; Aufgabe...
14:21100 km bis zum ZielPierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT), Juan-Antonio Flecha (VCD), Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS) nähern sich dem Zwischensprint von Châtelard.
14:20Peloton rückt näherPierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT), Juan-Antonio Flecha (VCD), Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS) haben nur noch 1'10'' Vorsprung.
14:12Weiter 1'30" Rückstand für das PelotonUnter Führung von Movistar erreicht das Peloton den Col de Leschaux mit einem stabilen Abstand auf die Spitze.
14:11Ergebnis am Col de Leschaux (km 17,5)1. Anton, 2 Pkte
2. Rolland, 1 Pkt
14:10Anton kämpft mit RollandDer Fahrer von Euskaltel beschleunigt, um als Erster über die Passhöhe von Leschaux zu gehen.
14:08Acht Fahrer von Movistar geben das Tempo vorDer Abstand des Pelotons bleibt mit Valverde, Quintana und ihren Teamkollegen konstant bei 1'25'.
14:06Zehn Fahrer vornBei km 14 werden Pierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT) und Juan-Antonio Flecha (VCD) von Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS) eingeholt.
14:05Gegenangriff nimmt Gestalt anPierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT) und Juan-Antonio Flecha (VCD) haben nur noch 10'' Vorsprung auf Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS), Simon Clarke (OGE) und Igor Anton (EUS).
14:04Ausrei?er am zweiten AnstiegPierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT) und Juan-Antonio Flecha (VCD) befinden sich auf dem Anstieg zur Passhöhe Col de Leschaux.
14:01Ergebnis und Abstand am Côte de Puget (km 12,5)1. Rolland, 5 Pkte
2. Flecha, 3 Pkte
3. Voigt, 2 Pkte
4. Burghardt, 1 Pkt
Die sechs Verfolger sind mit 26'' Rückstand auf die Quadriga an der Spitze über die Linie gegangen, das Peloton mit 1'35''.
13:59Nur Etappensieger an der SpitzePierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT) und Juan-Antonio Flecha (VCD) haben alle mindestens eine Etappe der Tour de France gewonnen.
13:57Peloton bei km 9Pierre Rolland (EUC), Marcus Burghardt (BMC), Jens Voigt (RLT) und Juan-Antonio Flecha (VCD) haben 1'25'' Vorsprung auf das Hauptfeld, das von vier Fahrern der Formation Movistar angeführt wird.
13:54Anton bei den GegenangreifernIgor Anton (EUS) hat zu Cyril Gautier (EUC), Christophe Riblon (ALM), Pavel Brutt (KAT), Mikel Astarloza (EUS) und Simon Clarke (OGE) aufgeschlossen. Die Gruppe hat 30'' Rückstand auf die Quadriga an der Spitze.
13:51Auf dem ersten AnstiegPierre Rolland, Burghardt, Voigt und Flecha haben am Anstieg von Puget 24'' Vorsprung auf Gautier, Riblon, Brutt, Astarloza und Clarke.
13:48Die fünf ärgsten WidersacherPierre Rolland, Burghardt, Voigt und Flecha werden mit 28'' Abstand von Gautier, Riblon, Brutt, Astarloza und Clarke verfolgt.
13:45Leichter Vorsprung für die AngreiferRolland, Burghardt, Voigt und Flecha haben jetzt 20'' Vorsprung gegenüber einer Quadriga von Gegenangreifern, mit 30'' Vorsprung gegenüber dem Hauptfeld bei km 4.
13:42Vier Fahrer vornPierre Rolland wurde bei km 3 von Burghardt, Voigt und Flecha eingeholt.
13:40Rolland greift sofort anDer Träger des gepunkteten Trikots beschleunigt schon auf den ersten Metern des Rennens.
13:40Anstiege und Pässe auf dem ProgrammKm 12,5: Côte du Puget, Kat. 2 (5,4 km mit 5,9%)
Km 17,5: Col de Leschaux, Kat. 3 (3,6 km mit 6,1%)
Km 43: Côte d'Aillon-le-Vieux, Kat. 3 (6 km mit 4 %)
Km 51: Col des Prés, Kat. 3 (3,4 km mit 6,9%)
Km 78,5 : Mont Revard, cat.1 (15,9 km à 5,6 %)
km 125: Annecy-Semnoz, HC (10,7 km mit 8,5%)
13:39Realer Start erfolgtDas Peloton hat die Linie bei Kilometer null um 13h38 überschritten. Am Start sind 170 Fahrer, Aufgaben sind nicht zu vermelden.
13:34Grö?tes Peloton in Paris in der Geschichte der Tour?Bei der gestrigen Zieleinfahrt in Grand-Bornand überquerten 170 Fahrer die Ziellinie und von hier aus sind es nur noch 258,5 km bis zum morgigen Ziel in Paris auf den Champs-Elysées. Wenn die letzten beiden Etappen der 100. Tour de France ohne Aufgaben und Zeitverstöße absolviert werden, wäre dies im Ziel das größte Starterfeld in der Geschichte der Tour, gleichzusetzen mit der Auflage 2010. Hier die Anzahl der Fahrer, die bei den letzten zehn Auflagen in Paris ins Ziel kamen:
13:33MannschaftswertungIn der Mannschaftswertung bleibt vor der letzten Bergetappe weiter alles offen, denn die Formation RadioShack-Leopard, die vor dem Start in Bourg d'Oisans an dritter Position mit 12'29'' Rückstand auf das führende Team Saxo-Tinkoff lag, hat sich auf 3'39'' Abstand und den zweiten Platz zurückgekämpft. Der amtierende Sieger der Mannschaftswertung gibt sich nicht kampflos geschlagen. Die Präsenz von zwei Vertretern an der Spitze des Rennens – Andreas Klöden und Jan Bakelants an 2. und 3....
13:33Wei?es TrikotAuch wenn die Position von Nairo Quintana in der Gesamtwertung zwischen dem 2. und 5. Platz noch festzulegen ist, hat der Kolumbianer im Kampf um das weiße Trikot nichts zu befürchten, denn Michal Kwiatkowski, der gestern zurückfiel, hat die 10-Minuten-Marke mit seinem Rückstand in der Juniorenwertung überschritten. Sein zweiter Platz ist jetzt sogar durch den Amerikaner Andrew Talansky bedroht, der mit nur 16'' Abstand folgt.
13:32Gepunktetes TrikotMit den 52 Punkten, die Pierre Rolland gestern sammelte, hat er jetzt 103 Punkte und damit nur einen weniger als Chris Froome. Neben dem Fahrer von Europcar liegen auch Mikel Nieve, Nairo Quintana und Christophe Riblon auf der Lauer, die nur 11 Punkte Rückstand auf das Gelbe Trikot haben … und für den Sieg in Semnoz gibt es 50 Punkte!
13:32Grünes TrikotPeter Sagan hält einen Vorsprung von 102 Punkten auf seinen ärgsten Widersacher Mark Cavendish, der einziger theoretischer Rivale im Kampf um das grüne Trikot bleibt. Der frühere Weltmeister müsste jedoch die beiden letzten Etappen und die beiden Zwischensprints gewinnen, die noch auf dem Programm stehen, um sich alle 105 Punkte zu holen, die noch zu vergeben sind… Gleichzeitig dürfte der Slowake nicht mehr als drei Punkte sammeln! Schließt man das Szenario eines Sturzes oder eines...
13:31Fahrer unterwegsDas Peloton rollt zurzeit geschlossen durch die Straßen von Annecy auf den realen Start zu, der 3,6 km vom Treffpunkt entfernt ist.
13:31Gelbes TrikotMit der Etappe von Grand-Bornand haben sich einige Änderungen in der Hierarchie ergeben, wie zum Beispiel der Einzug von zwei Spaniern in den TOP 10: Dani Navarro fährt auf den 8. Platz und Alejandro Valverde auf den 9. Der Verlierer des Tages war Michael Rogers, der trotz seiner Bemühungen sechs Plätze abrutscht und auf dem 14. Platz landet. Die TOP 7 bleibt hingegen unverändert. Chris Froome nähert sich Paris mit einem Polster von 5'11'' gegenüber Alberto Contador, dessen Position noch...
13:19Herzlich willkommen zur Live-Berichterstattung von der 20. EtappeDie Fahrer starten heute in Annecy auf eine 125 km lange Etappe, die sich in Semnoz entscheidet. Die Strecke führt durch die Departements Savoyen und Hochsavoyen. Der fiktive Start ist für 13h30 vorgesehen.

Filter

Trikotträger Am Ende der Etappe 21

Klassements Am Ende der Etappe 21

Abo schalten

Erhalten sie exklusive Informationen zur Tour de France

Die Partner der Tour