Sonntag, den 30. Juni 2013

Etappe 2Bastia / Ajaccio

Start 13h40 GMT 2+

Bakelants nutzt die Gunst der Stunde

Es bedurfte Widerstandsfähigkeit, Kraft und Instinkt, um die Etappe von Ajaccio mit Blick auf die vorgelagerten Inseln Iles Sanguinaires zu gewinnen. In einem Rahmen, der durchaus den perfekten Hintergrund für die andere Tour de France liefern würde, die der Seefahrer, deren Startschuss ebenfalls an diesem Wochenende in Dünkirchen erfolgt ist, tat sich Jan Bakelants in einer Gruppe hervor, die bereits das Tempo der besten Puncher in der ?Mauer« von Salario halten konnte. Das Finale entlang der Küste nutzte Sylvain Chavanel, Initiator eines entscheidenden Antritts 7 km vor dem...

Weiterlesen Tagebuch der etappe

Die Etappe in Videos

video 30/06/2013 

Zusammenfassung

  • Zusammenfassung
  • Bild des Tages
  • Landschaft des Tages
  • Magazin 100% Tour / Christopher Froome
  • Analysis Schritt
  • Zur webseite von Ajaccio

Die etappe in bildern

foto 30/06/2013 

© A.S.O.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sportliche seite

Legende
  • Rennspitze
  • Karawane
  • Ausgangsort
  • Zielort
  • Verpflegung
  • Zeitmessungen
  • Sprint
  • Letzter Kilometer
  • Anstieg außer kategorie
  • Interessenspunkte

Touristische seite

Bastia

La voie douce (Der grüne Weg): Dieses Projekt ist eines der Hauptziele in dieser Legislaturperiode. Die Kommune hat beschlossen, einen 5 km langen Verkehrsweg für Fußgänger, Radfahrer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität auszubauen, der Toga im Norden über das Stadtzentrum mit der Zitadelle und dem Freizeitpark Arinella im Süden Bastias verbinden soll. Der erste Bauabschnitt wurde im Zuge des Ausbaus des Strands von Arinella für die Zieleinfahrt der Tour de France abgeschlossen.

Sanierung des Stadions von Furiani: Vor vier Jahren verkündete der Präsident des Regionalverbands von Bastia, Émile Zuccarelli, den politischen Wunsch der hiesigen Volksvertreter, den Neuausbau des Stadions Armand Cesari zu verfolgen. Dieser Wunsch äußerte sich in der Bewilligung eines größeren Betrags von sechs Millionen Euro, was etwa einem Drittel des Haushalts des Regionalverbands Bastia entspricht. Der Sporting Club de Bastia, der korsische Verein mit den meisten Titeln und den meisten Fans, hat das Stadion zum Sitz gewählt. Die Fußballer laufen in einem neuausgebauten Stadion mit einem Fassungsvermögen von 16.000 Zuschauern auf.

Internet-Webseiten

The renovated Armand Cesari Stadium ® Louis Vignaroli Entwurf des Vorhabens 'La voie douce' © DGST - Bastia City
No previous stage
Pop: 45,000
Prefecture of Haute-Corse
Specialties: sardines with brocciu, baccala (cod), fiadone (dessert), Pietra (beer)
Economy: second French passengers port, tourism, administrations.
Celebrities: Cesar Campinchi (former minister), Emile Zucarelli (mayor, former minister), Cesar Vezzani (tenor), Jean Nicoli (Resistance hero), Angelo Rinaldi (writer), Joseph-Marie Farinole (military), Adil Rami (footballer), Henry Padovani (former Police guitarist)
Sport: SC Bastia (football)
Culture: Italian film festival (Feburary), E teatrale (March), Notte di a Memoria (July), Spanish and Latin-American Film Festival (October)
Labels: ville d'art et d'histoire, ville fleurie (2).

Legende
  • Rennspitze
  • Karawane
  • Ausgangsort
  • Zielort
  • Verpflegung
  • Zeitmessungen
  • Sprint
  • Letzter Kilometer
  • Anstieg außer kategorie
  • Interessenspunkte

Ajaccio

Die Sanguinaires-Inseln und die Landzunge Pointe de la Parata bilden zusammen ein beeindruckendes Naturschauspiel, das mit dem Siegel "Grands Sites de France" ausgezeichnet wurde und Teil des Natura-2000-Netzes ist. Im Nordwesten des Golfs von Ajaccio sind die Sanguinaires-Inseln die Fortsetzung der ins Meer hinausragenden Pointe de la Parata. Der Ursprung des Namens (sanguinaire = blutdürstig) ist bis heute ungeklärt: Bezieht er sich auf das purpurne Licht, das die Felsen im Sonnenuntergang rot färbt, oder auf die Inseln, die früher den Seefahrern anzeigten, dass sie sich Sagone näherten? Wie es auch sei: Die gesamte Stätte zeichnet sich durch eine äußerst reiche und vielfältige Fauna und Flora aus. Man findet hier endemische Arten und äußerst seltene Pflanzen, wie Stechginster, Frankenia und Mastixsträucher, und Vogelkolonien von Krähenscharben, Wanderfalken, Fischadlern oder Mittelmeermöwen. Auf der Landzunge Parata wurden Wanderwege ausgebaut, auf denen man nicht nur den botanischen Reichtum entdecken kann, sondern auch den Genuesischen Turm aus dem 16. Jahrhundert und das "Maison de la Parata", das eine Meeres-Mediathek beherbergt.

Internet-Webseiten

Ajaccio Parata ® Balloide Ajaccio - Die Sanguinaires-Inseln © Balloïde
No previous stage
Pop: 65,000
Prefecture of the Corsica region and of Corse-du-Sud department
Specialties: bruccio (cheese), sausage, doughnuts, aziminu (bouillabaisse), canistrelli (biscuits), AOC wines.
Economy: tourism, administrations.
Celebrities: Napoleon Bonaparte, cardinal Fesch. Tino Rossi, Alizee (singers), Roland Magdane (comic), Morio Matsui (Japanese painter), Jerome Ferrari (novelist).
Sport: AC Ajaccio, Gazelec Ajaccio (football), hippodrome of Vignetta, imperial regatta (May)
Culture: Spanish and Latin-American film festival (February), printemps des poetes (March), cinema and history meetings (April), ABYSS undersea pictures film festival (May), Napoleonian festival (August), Italian film festival (October), English and Irish film festival (December), Comics book fair (December)  
Labels: climatic resort, town of art and history, Grand site de France and Natura 2000 (Sanguinaires islands and Pointe de la Prata)

Trikotträger Am Ende der Etappe 21

Klassements Am Ende der Etappe 21

Abo schalten

Erhalten sie exklusive Informationen zur Tour de France

Die Partner der Tour