Samstag, den 21. Juli 2012

Etappe 19Bonneval / Chartres

Start 10h35 GMT 2+

Tagebuch der etappe

video 21.07.2012 in 23:00Zusammenfassung der Etappe

video 21/07/2012 

Zusammenfassung der Etappe

alle videos anschauen Alle Fotos anschauen

Zusammenfassung der Etappe21.07.2012 in 18:03Königlicher Auftritt von Wiggins

Das abschließende Zeitfahren der Tour, das über eine Distanz von 53 km zwischen Bonneval und Chartres führt, bestätigt die Dominanz des Teams Sky und insbesondere von Bradley Wiggins, der in seinem bevorzugten Gelände brilliert. Nach seinem Sieg in Besançon setzt sich der Brite auch im zweiten Zeitfahren der Tour 2012 mit einem Vorsprung von 1'16'' gegenüber Chris Froome durch. In der Gesamtwertung geht Wiggins mit einer Marge von 3'21'' auf die letzte Etappe...

weiterlesen

video 21.07.2012 in 16:00Interview - Etappensieger

video 21/07/2012 

Interview - Etappensieger

alle videos anschauen 

interview21.07.2012 in 19:11Tejay Van Garderen: "Cadel hat noch einen Toursieg in sich."

Ich wusste nicht, was mich erwartet. Nach drei Rennwochen sind 53 km verdammt lang. Ich wollte einfach nur alles geben und sehen, was dabei herauskommt. John hat Superarbeit geleistet und mir alle Informationen zur Strecke gegeben. So konnte ich ruhig bleiben, als es darauf ankam.
Ich glaube, dass Cadel nicht ganz fit ist. Er hatte während der gesamten Tour Probleme, aber ich glaube weiterhin, dass er die Tour noch mal gewinnen kann. Sollte er es schaffen, im nächsten Jahr wieder in...

weiterlesen

interview21.07.2012 in 19:01Bradley Wiggins: "Es ist eine Art zu leben."

In dem Moment, wo man mit dem Radsport anfängt, ist es so: Alle träumen davon, die Tour de France zu gewinnen oder das gelbe Trikot zu tragen. Als ich die Ziellinie überquert habe … ich glaube, dass ich alles zusammengefasst habe, als ich auf der Ziellinie meine Faust in die Höhe gereckt habe. Auf den letzten zehn oder fünfzehn Kilometern ging mir alles durch den Kopf, von meiner Kindheit bis heute: Die Zeit, als ich mit dem Radsport angefangen habe, meine Familie, meine Mutter, meine...

weiterlesen

interview21.07.2012 in 18:40Sky Procycling halbiert den Rückstand

Zusätzlich zum Doppelsieg von Bradley Wiggins und Chris Froome beschert Richie Porte mit seinem fünften Platz in der Tageswertung Sky Procycling einen herausragenden Sieg in der Mannschaftswertung des Zeitfahrens von Bonneval nach Chartres, das die absolute Bewährungsprobe bei dieser Tour de France 2012 war. Die 6'01'' Vorsprung der britischen Formation gegenüber Omega Pharma-Quick Step sprechen Bände von ihrer Überlegenheit. RadioShack-Nissan verzeichnet heute einen Rückstand von 8'03''...

weiterlesen

interview21.07.2012 in 18:36Thomas Vockler: "Ich hätte Mühe gehabt, es zu glauben."

Was mich persönlich betrifft, hatte ich vor der Tour nicht den Ehrgeiz, besser abzuschneiden als 2011. Wenn man mir gesagt hätte, dass ich die Tour mit zwei Etappensiegen und dem gepunkteten Trikot beende, hätte ich es kaum geglaubt. Was das Team betrifft, kommt Pierre Rolland auf den achten Platz in der Gesamtwertung, mit einer stolzen Leistung. Er hat sich seinen Platz mit harter Beinarbeit erkämpft und nicht mithilfe einer großen Ausreißergruppe geholt. Wenn ich sehe, dass ich 33 Jahre...

weiterlesen

video 21.07.2012 in 11:45Analyse der Etappe

video 21/07/2012 

Analyse der Etappe

alle videos anschauen 

sportliche Aspekte21.07.2012 in 11:30Die endgültige Entscheidung

Die 2'05'' Vorsprung, die Bradley Wiggins auf Chris Froome hat, schützen ihn vor einer Bedrohung, die keine ist, selbst wenn sich sein Teamkollege plötzlich in einen unkontrollierbaren Rebellen verwandeln sollte. Und dennoch wird der Träger des gelben Trikots sicher versuchen, eine endgültige Entscheidung herbeizuführen und den Spekulationen über die mögliche Überlegenheit seines „Wasserträgers“ ein Ende zu bereiten.

Die Platzverteilung auf dem Siegerpodest scheint...

weiterlesen

video 21.07.2012 in 10:30Die strecke

video 21/07/2012 

Die strecke

alle videos anschauen 

Depeschen

17:40Die TOP 5 der Etappe1. Bradley Wiggins
2. Chris Froome mit 1'16'' Abstand
3. Luis-Leon Sanchez mit 1'50'' Abstand
4. Peter Velits mit 2'02'' Abstand
5. Richie Porte mit 2'25'' Abstand
17:38Sieg für Bradley WigginsDer Brite verbessert die Zeit von Chris Froome um 1'16'' und absolviert die Strecke mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 50 km/h. Er holt sich nach dem Zeitfahren von Besançon den zweiten Etappensieg bei der Tour de France 2012.
17:36Chris Froome ist im ZielDer Sieger der Etappe von La Planche des Belles Filles verbessert die bisherige Referenzzeit von Luis-Leon Sanchez um 34'', aber Bradley Wiggins ist bereits im Anmarsch...
17:32Wiggins bei km 48 weiter vornDer Träger des gelben Trikots liefert 5 km vor dem Ziel erneut die beste Zwischenzeit mit 1'15'' Vorsprung auf Froome und 1'37'' auf Sanchez.
17:28Van Garderen im ZielDer Träger des weißen Trikots beendet sein Zeitfahren mit der vorläufig fünftbesten Zeit und 44 Sekunden Rückstand auf Luis-Leon Sanchez, der weiterhin in Führung liegt.
17:25Pierre Rolland im ZielDer Franzose, der gegenüber Brajkovic 36'' verliert, behält seinen 8. Platz in der Gesamtwertung mit 7'' Vorsprung. Er dürfte voraussichtlich auch von Cadel Evans' Einbruch profitieren und noch einen Platz in der Gesamtwertung gutmachen.
17:18Pinot behauptet seinen Platz in der TOP 10Der jüngste Fahrer der Tour war schneller als sein direkter Verfolger Nicolas Roche und verliert gegenüber Andreas Klöden nur 1'42''.
17:17Nicolas Roche von Andreas Klöden überholtDer Deutsche hat die Strecke 2'50'' schneller als Roche absolviert, während er mit einem Rückstand von 1'09'' in der Gesamtwertung gestartet war.
17:11Wiggins bei km 30,5 fast eine Minute schnellerDer Brite unterbietet die bisherige Bestzeit von Chris Froome an der zweiten Zeitmessung um 54''.
17:08Vorläufig beste Zeit für Froome bei km 30,5Er verbessert die Zeit von Luis-Leon Sanchez um 4''.
17:06Der Kampf um die TOP 10: Brad Wiggings auf dem 1. RangDer Träger des gelben Trikots hat Gelegenheit, seine Tour de France mit einer Demonstration seiner Überlegenheit zu beenden, in einem Gelände, das ihm ideal liegt. Bradley Wiggins, der bereits das Zeitfahren in Besançon für sich entschied, muss in Chartres wirklich keinen Rivalen mehr fürchten.
17:03Cadel Evans von Van Garderen überholtDer Titelverteidiger wurde soeben von seinem jungen Teamkollegen überholt, der drei Minuten nach ihm startete. Evans lag bei km 30,5 auf dem vorläufig 76. Rang der Tageswertung.
17:02Van Garderen im zweiten Abschnitt langsamerDer Träger des weißen Trikots hat bei km 30,5 die bisher viertbeste Zeit mit 24'' Rückstand auf Leon-Luis Sanchez.
16:54Beste Zeit für Wiggins bei km 14Christopher Froome unterbietet Van Garderens Zeit um 23''. Er kann sich damit aber nur drei Minuten an der Spitze der Tageswertung halten, denn Bradley Wiggins ist an der Zeitmessung in Mézières-sur-Perche noch einmal 12'' schneller als er.
16:51Pinot passiert km 30,5Der Fahrer von FDJ verliert 18 Sekunden gegenüber Nicolas Roche, seinem ärgsten Verfolger in der Gesamtwertung, aber auch 1'47'' gegenüber Andreas Klöden.
16:43Der Kampf um die TOP 10: Christopher Froome auf dem 2. RangDer Brite, der die Offenbarung der Tour 2012 ist, hat vor dem Zeitfahren 2'05'' Rückstand auf Bradley Wiggins. Er zeigte bei mehreren Anlässen seine Überlegenheit im Gebirge. Die Frage ihrer Rivalität wurde per Teamorder geregelt, die Froome akzeptiert. Vielleicht möchte der voraussichtliche Zweitplatzierte dieser Tour gern zeigen, dass er es im Zeitfahren mit seinem Kapitän aufnehmen kann. Wenn er einen guten Tag erwischt, könnte er bei den Etappensiegen an Wiggins vorbeiziehen, auch...
16:40Van Garderen bei der ersten Zeitmessung vornDer Träger des weißen Trikots unterbietet die bisherige Bestzeit von Luis-Leon Sanchez bei der ersten Zeitmessung um 3''.
16:39Evans liegt bei km 14 zurückCadel Evans hat die Zeitmessung mit 1'10'' Rückstand auf die bisherige Bestzeit von Luis-Leon Sanchez passiert.
16:34Bradley Wiggins auf der StreckeDer Träger des gelben Trikots hat vor dem Zeitfahren 2'05'' Vorsprung auf Christopher Froome in der Gesamtwertung.
16:30Peter Velits auf dem vorläufigen SiegerpodestDer Fahrer von Omega Pharma QuickStep ist noch schneller als Richie Porte und verfehlt die Bestzeit von Luis-Leon Sanchez nur um 12''.
16:22Zweitbeste Zeit für Porte im ZielDer Australier, der für Sky fährt, verfehlt die Zeit von Luis-Leon Sanchez, der immer noch die vorläufige Führung im heutigen Zeitfahren hat, um 35''.
16:20Der Kampf um die TOP 10: Vincenzo Nibali auf dem 3. RangFür den „Hai von Messina“ bietet die Situation wenig Aussicht auf Besserung. Sein Rückstand auf Chris Froome beträgt nur 36'', aber er müsste auf einen Unfall oder ähnliches beim Briten hoffen, um ihn einholen zu können. Beim Zeitfahren in Besançon hatte Nibali trotz guter Leistung am Ende 1'32'' Rückstand auf Froome. Und im Zeitfahren der Critérium du Dauphiné verzeichnete er auf ähnlicher Strecke im Ziel in Bourg-en-Bresse 1'55'' Rückstand.
16:19Cadel Evans auf der StreckeDer Titelverteidiger muss in diesem Jahr im Zeitfahren wie ein Löwe kämpfen, um seinen Platz in den TOP 5 zu behaupten.
16:12Pierre Rolland auf der StreckeDer Fahrer von Europcar hat einen achten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen.
16:03Kampf um die TOP 10 beginntAndreas Klöden ist in das Zeitfahren gestartet. Der Deutsche, der aktuell auf dem 10. Rang der Gesamtwertung liegt, darf darauf hoffen, an Nicolas Roche und Thibaut Pinot vorbeizuziehen.
15:54Maxime Bouet: "Man muss eine gro?e ?bersetzung wählen."Im Gespräch mit dem französischen Fernsehen schildert der Fahrer von AG2R-La Mondiale nach seinem Zeitfahren seinen Eindruck von der Strecke: „Die Etappe ähnelt dem Zeitfahren der Dauphiné. Auf der Strecke muss man eine sehr große Übersetzung wählen. Ich bin mit einem 54er gefahren, aber ich glaube, man kann auch ein 55er nehmen. Ich werde meine Zwischenzeiten Nicolas geben, damit er unter die ersten 10 kommt. Das wird nicht leicht, weil er Klöden und Horner hinter sich hat.“
15:53Velits bei km 14 mit 1 Sekunde Rückstand auf SanchezAn der ersten Zeitmessung ist Peter Velits nur eine Sekunde langsamer als Luis-Leon Sanchez. Er wurde im Zeitfahren von Besançon Siebter.
15:40Der Kampf um die TOP 10: Jurgen Van den Broeck auf dem 4. RangIm Moment hat sich der Belgier gegenüber seiner Tour de France 2010, die er als Fünfter beendete, um einen Rang verbessert. Er muss aber noch einmal alles geben, um seinen vierten Platz zu verteidigen, mit dem auch Tejay Van Garderen liebäugelt. Wenn er dies schafft, hat er sein Tagesziel erfüllt. Mit 3'12'' Rückstand auf Nibali darf er wohl nicht auf einen Platz auf dem Siegertreppchen in Paris hoffen. Im Zeitfahren von Besançon hatte Van den Broeck übrigens 1'02'' Rückstand auf den...
15:31Thomas Voeckler auf der StreckeDer Träger des gepunkteten Trikots, der auf dem 26. Rang der Gesamtwertung liegt, ist in sein Zeitfahren gestartet.
15:25Der Kampf um die TOP 10: Tejay Van Garderen auf dem 5. RangTejay Van Garderen, der bei seiner ersten Teilnahme an der Tour de France im letzten Jahr auf den 82. Platz kam, hat einen spektakulären Sprung nach vorn geschafft. Er präsentiert sich als einer der künftigen Anwärter auf einen Toursieg, auch wenn er bisweilen aufgrund seines Status im Team gelegentlich ausgebremst wird. Um an Jurgen Van den Broeck vorbeizugehen und auf den vierten Platz vorzufahren, müsste sich Van Garderen heute noch stärker zeigen als im Zeitfahren von Besançon, wo er...
15:21Jérémy Roy: "Vielleicht ist ein Platz in der TOP 15 drin."Im Gespräch mit dem französischen Fernsehen France Télévisions schildert der Fahrer von FDJ, der aktuell die viertbeste Zeit hat, seine Eindrücke: „Ich hoffe, dass ich mindestens so gut abschneide wie in Besançon, wo ich 19. geworden bin, aber seitdem sind einige Fahrer ausgeschieden, die im Zeitfahren sehr gut sind. Vielleicht ist heute ein Platz in der TOP 15 drin. Es gibt nur zwei Kurven, wo man aufpassen muss, es ist eine Strecke für Fahrer, die Tempo machen können.“
15:14Jérémy Roy im ZielDer Fahrer von FDJ, der französischer Vizemeister im Zeitfahren ist, liefert im Ziel die bisher drittbeste Zeit mit 37'' Rückstand auf Patrick Gretsch ab, der weiter in Führung liegt, während die Ankunft von Luis-Leon Sanchez mit Spannung erwartet wird.
15:11Die Ergebnisse der Fahrer in der TOP 10 beim Zeitfahren der DauphinéUnter den Fahrern, die in der TOP 10 der diesjährigen Tour sind, hat nur Thibaut Pinot nicht an der Critérium du Dauphiné und dem Zeitfahren in Bourg-en-Bresse teilgenommen.
1. Bradley Wiggins: Sieger des Zeitfahrens der Dauphiné
2. Christopher Froome: 7. im Zeitfahren mit 1'44” Abstand
3. Vincenzo Nibali: 24. im Zeitfahren mit 3'39” Abstand
4. Jurgen van den Broeck: 11. im Zeitfahren mit 2'12” Abstand
5. Tejay van Garderen: 18. im Zeitfahren mit 3'03”...
15:10Sanchez auf gutem WegBei km 48 unterbietet Luis-Leon Sanchez die bisherige Bestzeit von Patrick Gretsch um 31''.
15:06Luis-Leon Sanchez auch bei km 30,5 vornBei der Zeitmessung in Bailleau-le-Pin unterbietet Sanchez die bisherige Bestzeit von Patrick Gretsch um 16''.
15:01Philippe Gilbert auf der StreckeDer belgische Meister im Zeitfahren ist gestartet. Auf der gestrigen Etappe nach Brive-la-Gaillarde erlitt er wegen eines Hunds einen Sturz.
14:54Der Kampf um die TOP 10: Cadel Evans auf dem 6. RangDer Australier hat die Verteidigung seines Titels abgehakt und sollte im Zeitfahren zu seiner üblichen Leistung zurückfinden, wenn er sich vor dem Ansturm von Haimar Zubeldia retten will, der in der Gesamtwertung nur 6'' Rückstand auf ihn hat. Um seinen Status als Kapitän im Team BMC zu behaupten und an seinem Gefolgsmann Tejay Van Garderen vorbeizuziehen, der mit 1'27'' Vorsprung auf dem 5. Rang der Gesamtwertung liegt, muss er sogar noch mehr aufbieten. In Besançon war der junge...
14:49Kiryienka schneller als ZabriskiePatrick Gretsch behält im Ziel vorläufig die beste Zeit, aber Vasili Kiryienka kommt mit 18'' Rückstand nah heran.
14:45Alain Gallopin: "Wir könnten gegenüber Sky 8 bis 10 Minuten einbü?en."Der Sportdirektor von RadioShack-Nissan, der heute Morgen mit letour.fr sprach, schilderte im Einzelnen sein Ziel für die Mannschaftswertung, die sich heute entscheidet: „Wir wollen unsere Führung in der Mannschaftswertung verteidigen. Wir haben vor dem Zeitfahren 14 Minuten Vorsprung, aber das ist kein Luxus. Ich denke, dass wir im Vergleich zu den schnellen Zeitfahrern von Sky acht bis zehn Minuten einbüßen werden. Wir haben Fabien nicht mehr dabei, aber es bleiben Klöden, Monfort,...
14:33Der Kampf um die TOP 10: Haimar Zubeldia auf dem 7. RangAls bestem Vertreter des Teams RadioShack-Nissan kommt Zubeldia die Verantwortung zu, die Führungsposition seiner Formation in der Mannschaftswertung zu verteidigen. Sein Sportdirektor Alain Gallopin fürchtet, dass sein Team gegenüber den schnellen Zeitfahrern von Sky 8 bis 10 Minuten einbüßen könnte. Der Spanier, der sich wohl nicht davor fürchten muss, dass ihn die Konkurrenz von hinten überrollt, könnte auch den 6. Platz von Cadel Evans ins Visier nehmen, der in Besançon zwar noch...
14:29Vorläufig beste Zwischenzeit für Luis-Leon Sanchez bei km 14Der spanische Meister im Zeitfahren unterbietet die bisherige Bestzeit von Patrick Gretsch in Mézières-sur-Perche um 3".
14:21Der Kampf um die TOP 10: Pierre Rolland auf dem 8. RangDie größte Sorge von Pierre Rolland wird sein, trotz seines mageren Vorsprungs von nur 43“ seinen achten Rang in der Gesamtwertung gegen einen schnellen Fahrer vom Kaliber eines Janez Brajkovic zu verteidigen. Der Franzose, der dafür bekannt ist, dass er sich schnell erholen und am Ende von dreiwöchigen Rundfahrten noch großes Stehvermögen beweisen kann, wird seine Leistung von Besançon überbieten müssen, wo er 3'08'' langsamer war als sein Rivale. Rolland muss sich auch vor Andreas...
14:16Luis-Leon Sanchez auf der StreckeDer Sieger der Etappe von Foix ist in sein Zeitfahren gestartet.
14:09Kampf um die TOP 10: Janez Brajkovic auf dem 9. PlatzDer Kapitän von Astana hat den achten Platz von Pierre Rolland im Visier, der nur 43'' Vorsprung hat. Janez Brajkovic, der in flachem Gelände zu Hause ist, wurde in Besançon 15., mit 3'08'' Vorsprung auf Pierre Rolland. Der 7. Platz scheint in weiterer Ferne zu liegen, da Zubeldia sich im Zeitfahren ungefähr auf dem gleichen Niveau bewegt.
14:02Vorläufig zweitbeste Zeit für Zabriskie im ZielDer Amerikaner vom Team Garmin, der ein Mann für flaches, schnelles Gelände ist, beendet das Zeitfahren mit 44'' Rückstand auf Patrick Gretsch.
13:55Kampf um die TOP 10: Thibaut Pinot auf dem 10. RangObwohl er ein erstklassiger Bergfahrer ist, wartet Thibaut Pinot derzeit auf der Strecke nur mit bescheidenen Ergebnissen auf. Beim ersten langen Zeitfahren der Tour wurde er mit 5'12'' Rückstand auf Wiggins nur 59. Seine Position in den TOP 10 der Gesamtwertung ist durch Nicolas Roche gefährdet, der im Zeitfahren von Besançon 2'04'' schneller war als er und heute mit 1'08'' Rückstand auf ihn startet. Auch Andreas Klöden könnte noch an ihm vorbeiziehen: Der Deutsche hat nur 2'19'' Abstand...
13:29Vorläufig zehntbeste Zeit für Cavendish im ZielDer Weltmeister hat 4'30'' Rückstand auf Patrick Gretsch.
13:23Zabriskie bei km 14 hinter GretschDer Amerikaner ist bei der Zeitmessung in Mezières-au-Perche 12' 'langsamer.
13:08Grabsch bei km 30,5Der frühere Weltmeister im Zeitfahren (2008) liefert nur die vorläufig drittbeste Zwischenzeit mit 1'09'' Rückstand auf Patrick Gretsch.
12:52Gretsch auch bei km 30,5 vornNachdem die ersten zehn Fahrer Bailleau-le-Pin passiert haben, hat Patrick Gretsch mit 37'55'' die vorläufige Bestzeit. Er hat 1'25'' Vorsprung auf Bernhard Eisel. Unter den Spezialisten im Zeitfahren, die ihm diesen Rang streitig machen könnten, befindet sich Bert Grabsch, der bereits auf der Strecke ist, während sich David Zabriskie und David Millar auf ihren gleich bevorstehenden Start vorbereiten.
12:38Gretsch stark gestartetDer Deutsche unterbietet auf den ersten 14 km die bisher beste Zwischenzeit von Albert Timmer um 52''.
12:31Timmer, beste vorläufige Zwischenzeit bei km 14Johan Van Summeren hat die Zeit von Jimmy Engoulvent unterboten, wird dann aber von Albert Timmer vom Thron der vorläufigen Zwischenwertung geschubst, der 7'' schneller ist. Die neue Zwischenzeit, die es zu schlagen gilt: 18'22''.
12:28MannschaftswertungNach einer Glanzleistung von Mark Cavendish, der von Bradley Wiggins zum Sprint geführt wurde, bekleidet Sky Procycling einmal mehr die Spitzenposition in der Tabelle, sowohl individuell als auch kollektiv betrachtet, denn die Sprinter, Edvald Boasson Hagen und der Träger des gelben Trikots, gingen ebenfalls unter den ersten zwanzig Fahrern über die Linie. „Das zeigt, wie unglaublich unser Team ist“, kommentierte der Kopf von Sky Dave Brailsford. Die vier Sekunden, die RadioShack-Nissan...
12:21Engoulvent an der ersten ZeitmessungDer Fahrer von Saur-Sojasun hat für die ersten 14 km 19'05'' gebraucht.
12:19Wei?es TrikotAls Fünfter der Gesamtwertung ist Tejay Van Garderen der beste Nachwuchsfahrer der Tour de France mit einem Vorsprung von 3'16'' auf Thibaut Pinot, den er aller Voraussicht nach im heutigen Zeitfahren nicht verspielen wird.
12:18Gepunktetes TrikotThomas Voeckler befindet sich in der gleichen Lage wie Peter Sagan: Er kann das gepunktete Trikot auch nur noch bei Ausscheiden verlieren. Sein Vorsprung auf Fredrik Kessiakoff beträgt 11 Punkte, aber auf der morgigen Etappe sind nur noch drei Punkte zu vergeben.
12:14Grünes TrikotPeter Sagan muss nur noch innerhalb der vorgeschriebenen Zeit bleiben und es morgen bis ins Ziel nach Paris schaffen, um sich über den Gewinn des grünen Trikots freuen zu dürfen. Mit 122 Punkten Vorsprung vor Andre Greipel läuft er rechnerisch keine Gefahr mehr, seine Position zu verlieren, da bis zu den Champs-Elysées nur noch 85 Punkte zu vergeben sind.
12:09Gelbes TrikotBradley Wiggins, der seit der Etappe von La Planche des Belles Filles das gelbe Trikot trägt, hat einen Vorsprung von 2'05'' gegenüber seinem Teamkollegen Chris Froome, der sich anschickt, die zweite große Rundfahrt auf dem zweiten Platz zu beenden, sofern ihn nicht noch ein Unfall ereilt. Die Platzverteilung auf dem Siegerpodest scheint festzustehen: Vincenzo Nibali geht mit über 2'30'' Vorsprung auf den Vierten Jurgen Van den Broeck auf die Strecke.
12:06Drei Fahrer gestartetJimmy Engoulvent, der mit 3h49'09'' Rückstand auf Wiggins an 153. Position der Gesamtwertung liegt, ist auf der Strecke, ebenso wie Jan Ghyselinck und Tyler Farrar.
11:56Herzlich willkommen zur Live-Berichterstattung von der 19. EtappeDie Fahrer treten heute in einem Einzelzeitfahren über eine Länge von 53 km gegeneinander an, dessen Strecke von Bonneval nach Chartres im Departement Eure-et-Loir verläuft. Jimmy Engoulvent geht als Erster um 12h00 auf die Strecke. Die weiteren Fahrer starten im Abstand von 2 Minuten in umgekehrter Reihenfolge der Gesamtwertung, mit Ausnahme der 14 besten des Gesamtklassements, die in einem Abstand von 3 Minuten starten. Bradley Wiggins wird gegen 16h33 in Aktion treten.

Filter

Trikotträger Am Ende der Etappe 20

Klassements Am Ende der Etappe 20

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour