Freitag, den 20. Juli 2012

Etappe 18Blagnac / Brive-la-Gaillarde

Start 11h20 GMT 2+

Wer lacht zuletzt?

Die Fahrer des Pelotons waren lange der Ansicht, dass die Etappe von Brive-la-Gaillarde einem Ausreißer hold sein würde. In der 16-köpfigen Ausreißergruppe, die sich nach einer fast 70 km währenden Schlacht bildete, waren die Aussichten kaum je optimistisch, denn auf ihnen lastete der Druck der Teams, die bei der Tour 2012 noch keinen Etappensieg holen konnten. Dennoch ist es ein Fahrer, der sich in diesem Jahr bereits in Tournai durchsetzte und in der Vergangenheit schon zahlreiche Blumensträuße einheimste, der sich auf den letzten hundert Metern des Rennens nach vorn katapultiert,...

Weiterlesen Tagebuch der etappe

Die Etappe in Videos

video 20/07/2012 

Zusammenfassung der Etappe

  • Zusammenfassung der Etappe
  • Interview - Etappensieger
  • Bild des Tages
  • Landschaft des Tages
  • Analyse der Etappe
  • Die strecke
  • Magazin
  • Jean-François Pescheux's analysis of the...
  • Zur webseite von Blagnac
  • Blick des geologen
  • Archive - 2011
  • Archive - 2010
  • Archive - 2009
  • Archive - 2008
  • Archive - 2007
  • Archive - 2006
  • Archive - 2005
  • Archive - 2004
  • Archive - 2003
  • Archive - 2002

Die etappe in bildern

foto 20/07/2012 

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Touristische seite

Blagnac

Schlaraffenland, Land der Caravelle, Concorde und heute der A380! Europäisches Zentrum der Luft- und Raumfahrt und Zugangstor zur Region Midi-Pyrénées mit dem internationalen Flughafen. Blagnac ist die Wiege der A380 und weltweiter Hauptsitz von Airbus und ATR (Avions de Transport Régional). Die vitale Stadt, die sich in vollem Aufschwung befindet, zeichnet sich durch die Schaffung von 1.600 neuen Arbeitsplätzen pro Jahr aus, was etwa 35.000 Arbeitsplätzen auf 800 ha entspricht. Am Standort von AéroConstellation beherbergt das Werk Jean-Luc Lagardère, das größte Flugzeugwerk Europas, die Montagelinie für die A380. Ab Ende 2013 wird das Museum Aeroscopia, das nebenan seine Pforten öffnen wird, Flugzeuglegenden ausstellen: Caravelle, Concorde, Super Guppy, A300 und die Airbus-Großfamilie. Mit seinen 84 ha Parkflächen im Stadtzentrum und 112 ha Feuchtgebieten bietet Blagnac am Ufer der Garonne eine anerkannte Lebensqualität, die sich größtenteils an seinen Wurzeln als Schlaraffenland inspiriert. Die Inbetriebnahme der Straßenbahnlinie T1 und der Ausbau von Andromède, dem ersten Ökoquartier der Midi-Pyrénées, unterstützen heute die positive Energie der Stadt.

Tonerde und Ziegel

Das Peloton hat Blagnac verlassen, diesen Vorort der berühmten rosafarbenen Stadt Toulouse. Eine Stadt, die ihre Farbe der Geologie verdankt, denn es sind die Ziegelsteine ihrer Fassaden, die ihr diesen Namen beschert habe. Und Ziegelsteine sind nichts anderes als gebrannte Tonerde.
Die Region von Toulouse weist viele Tonerdevorkommen auf. Dieses bewegliche und formbare Gestein entstammt der Ablagerung von feinen Partikeln auf Meer- oder Seeboden während langen Zeiträumen der Sedimentation.
Dieses Material weist eine besondere Eigenschaft auf: es ist beweglich und formbar im natürlichen Zustand, wird aber hart, wenn es Hitze ausgesetzt wird. Seit der Vorgeschichte haben Menschen die örtliche Tonerde verwendet, um Töpfe herzustellen, in denen sie Wasser, Getreide, Mehl usw. aufbewahren können. Die Römer haben daraus Ziegelsteine und Dachpfannen für den Bau ihrer Villen hergestellt, eine Verwendung, die sich danach weitläufig verbreitet hat.
Heute produziert die Terrakotta-Industrie jährlich XX Millionen Ziegelsteine und Dachpfannen. Unsere Fahrer müssen sich heute aber weder auf Ziegel - noch Pflastersteinen, sondern auf Bitumen fortbewegen - umso besser !

Brive-la-Gaillarde

Als Unterpräfektur von Corrèze ist Brive die am dichtesten besiedelte Stadt des Departements und die am zweitdichtesten besiedelte nach Limoges für die gesamte Region Limousin. Das architektonische Erbe der Stadt weist 17 denkmalgeschützte Bauten auf. Außerdem tragen der berühmte Markt, der von Georges Brassens besungen wird, die Gänselebermessen, der Rugbyverein des Club Athlétique Brive Corrèze Limousin (CABCL), der 1997 Europameister wurde, und die Buchmesse, die jedes Jahr im November stattfindet, ebenfalls zum Renommee der Stadt bei. Als äußerst dynamischer Wirtschaftsstandort und mit einem Universitätscampus für 1.850 Studierende liegt die Stadt an einem wichtigen Autobahnkreuz zwischen der A20 und der A89, während der neue Flughafen Brive-Vallée de la Dordogne an der Schnittstelle von drei Regionen liegt: dem Limousin, Aquitanien und Midi-Pyrénées. Man kann in 150 Vereinen 70 Sportarten in 160 kommunalen oder privaten Anlagen praktizieren. Zusammen mit dem Rat der Agglomeration, dem Generalrat von Corrèze und dem Regionalrat des Limousin empfängt Brive mit Stolz und Freude zum zehnten Mal die Tour de France.

Die partner der Tour