Donnerstag, den 19. Juli 2012

Etappe 17Bagnères-de-Luchon / Peyragudes

Start 13h00 GMT 2+

Tagebuch der etappe

video 19.07.2012 in 23:00Zusammenfassung der Etappe

video 19/07/2012 

Zusammenfassung der Etappe

alle videos anschauen Alle Fotos anschauen

Zusammenfassung der Etappe19.07.2012 in 17:47Soloauftritt von Valverde

Die letzte Bergetappe der Tour 2012 geht an Alejandro Valverde, dessen Start bei der Auflage 2012 von Stürzen überschattet war. Der Kapitän von Movistar, der immer wieder angegriffen hat, seit die Tour in den Pyrenäen angekommen ist, sucht einmal mehr sein Glück in der Ausreißergruppe des Tages, nur um seine Weggefährten 35 km vor dem Ziel auf den letzten Steigungen hinauf nach Le Port de Balès hinter sich zu lassen. Der Spanier setzt sich in Peyragudes...

weiterlesen

video 19.07.2012 in 16:00Interview - Etappensieger

video 19/07/2012 

Interview - Etappensieger

alle videos anschauen 

sportliche Aspekte19.07.2012 in 18:41Ein letztes Mal durch die Berge

Wer kann Bradley Wiggins noch zittern lassen? Der Träger des gelben Trikots konnte auf der Königsetappe der Pyrenäen seine Position verteidigen: Nibali zeigte sich ebenso willens wie eingeschränkt fähig, Abstände herauszufahren, und die Ergebenheit, die bei Chris Froome zu beobachten war, lässt eine Rivalität innerhalb des Teams Sky ausschließen. Trotz allem geht es bei dieser letzten Bergetappe der Tour 2012 für den Italiener darum, seine Offensive fortzusetzen, und sei es nur, um...

weiterlesen

interview19.07.2012 in 18:38Thomas Voeckler: "Mit dem Taschenrechner im Kopf."

Heute Morgen habe ich den Kumpels gesagt, dass ich mit dem Taschenrechner im Kopf an den Start gehe. Es war noch nichts entschieden. Und die Etappe heute hat genauso viel Strategie wie körperlichen Einsatz verlangt. Mein Gegner hat mir absolut nichts geschenkt. Er hat sich bis zum Schluss gewehrt, um im Rennen zu bleiben.
Bei den anderen Rennen ist die Bergwertung nur ein Nebenschauplatz. Aber das gepunktete Trikot der Tour de France genießt einen unschätzbaren Wert. Das Trikot...

weiterlesen

interview19.07.2012 in 18:30Alejandro Valverde: "Ich musste gegen das Pech ankämpfen."

Ich hatte seit dem Start der Tour viel Pech, das war sehr hart. Ich bin an zwei Tagen dreimal gestürzt und hatte große Schmerzen. Dann war es nicht mehr möglich, um die Gesamtwertung zu kämpfen, vor allem, weil Froome und Wiggins zu stark sind. Also habe ich mich auf die Etappensiege konzentriert. Ich habe viel versucht, aber bisher hatte es nicht geklappt. Ich musste aber weiter gegen die Pechsträhne kämpfen. Als ich merkte, dass Froome und Wiggins näherkamen, habe ich alles gegeben,...

weiterlesen

interview19.07.2012 in 18:29Bradley Wiggings: "Ich war in einer anderen Welt."

Auf den letzten Kilometern haben wir von Nibali gesprochen, weil wir gesehen haben, dass er am Ende war. Chris sagte mir, dass er versuchen wolle, sich den Etappensieg zu holen, aber ich war mir nicht sicher, wie groß unsere Abstände waren. Als wir Peyresourde hinter uns hatten, habe ich mir zum ersten Mal den Gedanken gestattet, dass ich die Tour de France gewonnen habe. Meine Konzentration ließ ein wenig nach und ich habe aus dem Rennmodus hinausgewechselt, während Chris mich anspornte,...

weiterlesen

video 19.07.2012 in 11:45Analyse der Etappe

video 19/07/2012 

Analyse der Etappe

alle videos anschauen 

video 19.07.2012 in 10:30Die strecke

video 19/07/2012 

Die strecke

alle videos anschauen 

Depeschen

17:17Die TOP 5 der Etappe1. Alejandro Valverde
2. Chris Froome, mit 19'' Abstand
3. Bradley Wiggins, mit 19''
4. Thibaut Pinot, mit 22''
5. Pierre Rolland, mit 26''
17:15Sieg für ValverdeDer Spanier holt sich nach seinem 35 km langen Alleingang in Peyragudes den Etappensieg.
17:14Der letzte KilometerAlejandro Valverde hat weiter etwa 30 Sekunden Vorsprung auf Froome und Wiggins, die von Pinot eingeholt werden.
17:12Froome wartet auf WigginsDer Träger des gelben Trikots hat offensichtlich Schwierigkeiten, seinem Teamkollegen zu folgen. Alle anderen Rivalen sind hinter den beiden zurückgefallen.
17:11Hinter Alejandro ValverdeFroome und Wiggins haben 45'' Abstand auf Valverde.
17:09Froome gibt das Tempo vorUnterhalb des Banners, das die letzten 3 km anzeigt, folgen Froome nur noch Wiggins, Rolland und Vanden Broeck. Nibali ist zurückgefallen.
17:08Wiggins führt die Favoritengruppe anDer Träger des gelben Trikots hat 3 km vor dem Ziel 1'20" Abstand auf den Führenden, der sich auf dem Schlussanstieg befindet.
17:06Noch 3 kmValverde kämpft um seinen Vorsprung.
17:05Noch 5 kmAlejandro Valverde hat 1'15'' Vorsprung auf seine acht Verfolger. Pinot wurde von der Gruppe um das gelbe Trikot eingeholt.
17:04Angriff von Thibaut PinotDer jüngste Fahrer im Feld der diesjährigen Tour schreitet 7 km vor dem Ziel zur Tat und fährt gut zwanzig Meter Vorsprung auf den Rest der Gruppe um das gelbe Trikot heraus. Sein Abstand auf Alejandra Valverde beträgt nur noch 1'20''.
17:01Van den Broeck verschärft das TempoDer Kapitän von Lotto beschleunigt 8,5 km vor dem Ziel, gefolgt von Pierre Rolland. Sie schließen zu Vanendert auf. Kern, Roche, Basso, Martin, Porte, Menchov können das Tempo nicht mithalten.
16:59Cadel Evans fällt zurückDer Titelverteidiger kann 9 km vor dem Ziel nicht mehr mit der Gruppe der Favoriten mithalten.
16:58Brajkovic kämpftIn der Gruppe um den Träger des gelben Trikots bleiben noch 16 Fahrer: Evans, Van Garderen, Horner, Klöden, Kern, Rolland, Nibali, Basso, Martin, Roche, Wiggins, Froome, Porte, Van den Broeck, Menchov und Pinot.
16:56Vorsprung von 10" für VanendertDer Gegenangriff greift: 10 km vor dem Ziel hat der letztjährige Sieger der Etappe von Plateau de Beille 2' Rückstand auf Valverde.
16:54Vanendert beschleunigt10,5 km vor dem Ziel schert Vanendert aus der Gruppe des gelben Trikots aus.
16:53Noch 10 kmAlejandro Valverde setzt seinen Alleingang fort. Er führt weiter mit 2'20'' Vorsprung auf die Gruppe um den Träger des gelben Trikots.
16:5024 Fahrer in der Gruppe des gelben TrikotsVon den Fahrern, die in der TOP 10 der Gesamtwertung sind, ist bisher nur Zubeldia hinter die Favoritengruppe zurückgefallen, die weiter von Baso und Nibali angeführt wird.
16:482'25" Vorsprung für ValverdeZwischen Valverde und der Gruppe um das gelbe Trikot ist niemand mehr unterwegs.
16:42Kessiakoff und Voeckler fallen hinter gelbes Trikot zurückDie beiden Führenden der Bergwertung werden zunächst von der Favoritengruppe eingeholt und dann überholt. Aber der Träger des gepunkteten Trikots hat seine Mission erfüllt, denn es ist ihm gelungen, seinen ärgsten Rivalen während des Großteils der Etappe in Schach zu halten.
16:39Gruppe um gelbes Trikot am letzten AnstiegDas Team Liquigas hat nur noch Basso und Nibali an der Spitze der Gruppe. Der Abstand auf Alejandro Valverde beträgt 2'35''.
16:37Fahrfehler von CostaDer Teamkollege von Valverde fährt an einem Kreisverkehr in die falsche Richtung. Das Manöver kostet ihn knapp zehn Sekunden.
16:36Valverde am letzten AnstiegDer Kapitän von Movistar hat weiter Martinez und Costa im Nacken sitzen.
16:33Noch 20 km bis ins ZielValverde liegt auf der Abfahrt weiter allein in Führung mit 50'' Vorsprung auf Martinez und Costa und 2'40'' auf die Gruppe um das gelbe Trikot.
16:24Valverde verteidigt Vorsprung auf der AbfahrtEr baut seine Führung gegenüber Costa und Martinez auf 50'' aus.
16:23Ergebnis und Abstände in Le Port de Balès (km 111,5)1. Valverde, 25 Pkte
Mit 50'' Abstand
2. Martinez, 20 Pkte
3. Costa, 16 Pkte
Mit 1'37'' Abstand
4. Kadri, 14 Pkte
5. Leipheimer, 12 Pkte
Mit 2' Abstand
6. Voeckler, 10 Pkte
7. Kessiakoff, 8 Pkte
Mit 2'12'' Abstand
8. Izaguirre, 6 Pkte
Mit 2'30'' Abstand
9. Van den Broeck, 4 Pkte
10. Nerz, 2 Pkte
16:18Noch 1 km bis Le Port de Balès für ValverdeDer Mann an der Spitze hat 25'' Vorsprung auf Rui Costa, 43'' auf Martinez, 1'20'' auf Leipheimer und Kadri, 1'50'' auf Kessiakoff und Voeckler. Die Gruppe um das gelbe Trikot besteht nur noch aus 33 Fahrern und folgt mit einem Abstand von 2'20''.
16:12Liquigas bei der ArbeitDie Gruppe um den Träger des gelben Trikots hat 2'15'' Rückstand auf Valverde. Rein Taaramae fällt hinter diese Gruppe zurück.
16:10Valverde im AlleingangDer Kapitän von Movistar beschleunigt 3,5 km vor Le Port de Balès, d.h. gut 35 km vor dem Ziel in Peyragudes.
16:08Valverde mit CostaGut 4 km vor Le Port de Balès löst sich die erste Verfolgergruppe auf. Martinez und Leipheimer sitzen Valverde und Costa jetzt am dichtesten im Nacken.
16:02Hinter CostaEs bleiben noch 6 km des Anstiegs für den Mann an der Spitze, der 10'' Vorsprung auf Izaguirre, Martinez, Valverde und Leipheimer hat, 50'' auf die Gruppe um Voeckler und 2' auf en Pulk um das gelbe Trikot.
15:59Die Gruppe um das gelbe Trikot rückt näherDas Tempo, das Liquigas vorgibt, ist für viele Fahrer zu hoch und fordert erste Opfer. Das Verfolgerfeld besteht nur noch aus etwa zwanzig Fahrern.
15:56Rui Costa allein in FührungDer Fahrer von Movistar lässt unmittelbar nach dem Zusammenschluss seine Mitstreiter hinter sich.
15:54Zusammenschluss 8 km vor Le Port de BalèsJetzt besteht die Spitzengruppe aus sechs Fahrern: Izaguirre, Martinez, Kadri, Valverde, Costa und Leipheimer.
15:53Kadri und Izaguirre unter DruckEine vierköpfige Gruppe folgt mit 6'' Abstand. Dabei sind Martinez, Valverde, Costa und Leipheimer.
15:50Hauptfeld mit 2'25" AbstandDie Fahrer von Liquigas geben das Tempo vor, mit Basso, Szmyd und Nibali. Zahlreiche Fahrer fallen zurück, darunter Cavendish, Gilbert, Vandevelde, Millar etc.
15:45Da waren es nur noch zweiAn der Spitze bleiben nur noch Kadri und Izagirre übrig mit 15'' Vorsprung auf ihre erste Verfolgergruppe, die gerade Ten Dam abschüttelt.
15:44Anstieg beginnt offiziell für die Ausrei?erAzanza, Izaguirre und Kadri erreichen die letzten 11,7 Kilometer des Anstiegs mit 14'' Vorsprung auf ihre früheren Wegbegleiter in der Ausreißergruppe.
15:42Hauptfeld bei km 97Die Fahrer von Liquigas führen das Hauptfeld, das 2'40'' Rückstand auf das Trio an der Spitze hat.
15:40Hinter dem SpitzentrioVoeckler (EUC), Martinez (EUS), Stortoni (LAM), Péraud (ALM), Hoogerland (VCD), Casar (FDJ), Ten Dam (RAB), Valverde, Costa, Plaza (MOV), Kesiakoff, Winokurow (AST), Leipheimer (OPQ) und Weening (OGE) folgen mit 28'' Rückstand.
15:36Am Anstieg zu Le Port de BalèsPlaza (MOV) fällt hinter die Spitzengruppe zurück, die nur noch aus Azanza, Izaguirre und Kadri besteht.
15:31Kadri schlie?t aufJetzt fahren vier Männer an der Spitze: Kadri (ALM), Azanza, Izaguirre (EUS) und Plaza (MOV).
15:29Spanisches Trio vornAzanza, Izaguirre (EUS) und Plaza (MOV) scheren bei km 92 aus der Ausreißergruppe aus. Sie haben 10'' Vorsprung auf Kadri und 20'' auf den Rest der Gruppe.
15:26PressestimmenDie französische Sportzeitung L'Equipe lässt den gestrigen Traumtag von Thomas Voeckler noch einmal in allen Einzelheiten Revue passieren und zieht erste Schlüsse aus der Etappe von Bagnères-de-Luchon für die Gesamtwertung, vor allem aus dem Debakel von Cadel Evans. Philippe Le Gars hat sich selbst von der Resignation überzeugt, die im Lager von BMC herrscht: „Cadel Evans ist niemals überschäumend, noch nicht einmal in glücklicheren Momenten als gestern Nachmittag. ‚Ich habe es...
15:25Cavendish und Porte stehenAn der Verpflegungsstation müssen die beiden Fahrer von Sky anhalten. Sie reihen sich am Ende des Hauptfelds wieder ein.
15:18Ergebnis und Abstand im Zwischensprint von Loures-Barousse (km 81)1. Kadri, 20 Pkte
2. Casar, 17 Pkte
3. Plaza, 15 Pkte
4. Péraud, 13 Pkte
5. Izaguirre, 11 Pkte
6. Ten Dam, 10 Pkte
7. Valverde, 9 Pkte
8. Coste, 8 Pkte
9. Winokurow, 7 Pkte
10. Leipheimer, 6 Pkte
11. Stortoni, 5 Pkte
12. Kessiakoff, 4 Pkte
13. Voeckler, 3 Pkte
14. Hoogerland, 2 Pkte
15. Martinez, 1 Pkt
Das Hauptfeld hat die Sprintlinie mit 2'15'' Rückstand auf die Spitze überquert.
15:08An der Spitze des PelotonsDie Fahrer von Liquigas verschärfen das Tempo und nehmen die Verfolgung auf. Der Rückstand auf Voeckler (EUC), Azanza, Izaguirre, Martinez (EUS), Stortoni (LAM), Péraud, Kadri (ALM), Hoogerland (VCD), Casar (FDJ), Ten Dam (RAB), Valverde, Costa, Plaza (MOV), Kesiakoff, Winokurow (AST), Leipheimer (OPQ) und Weening (OGE) beträgt am höchsten Punkt des Anstiegs von Les Bures noch 3' (bei km 76).
15:05Weitere zwei Punkte für VoecklerDer Träger des gepunkteten Trikots schlägt auf der Linie am höchsten Punkt erneut Kessiakoff.
15:02Ausrei?er am dritten AnstiegDie Fahrer an der Spitze nehmen den Anstieg von Les Burs in Angriff: 1,2 km mit einer Steigung von 7,6%.
15:00Zusammensetzung der SpitzengruppeDie Spitzengruppe besteht aus 17 Fahrern: Voeckler (EUC), Azanza, Izaguirre, Martinez (EUS), Stortoni (LAM), Péraud, Kadri (ALM), Hoogerland (VCD), Casar (FDJ), Ten Dam (RAB), Valverde, Costa, Plaza (MOV), Kesiakoff, Winokurow (AST), Leipheimer (OPQ) und Weening (OGE) haben 3'05'' Vorsprung auf das Peloton.
14:51Zusammenschluss an der SpitzeBei km 68 schließen die Verfolger zur Spitzengruppe auf, die damit jetzt aus 17 Fahrern besteht.
14:47Weening stö?t zur Ausrei?ergruppeDer Fahrer von Orica-GreenEdge holt Voeckler, Martinez, Péraud, Casar, Valverde, Costa und Kesiakoff bei km 62 ein.
14:38Ergebnis und Abstände am Col des Ares (km 55,5)1. Voeckler, 5 Pkte
2. Kessiakoff, 3 Pkte
3. Casar, 2 Pkte
4. Martinez, 1 Pkt
Die Gruppe der Gegenangreifer passierte die Linie mit 42'' Rückstand. Das Hauptfeld folgt mit 1'30'' Abstand.
14:36Voeckler schlägt Kessiakoff am Col des AresDie beiden Fahrer liefern sich auf den letzten 300 Metern einen Zweikampf im Sprint.
14:30Gegenangreifer mit 55" AbstandAzanza, Izaguirre, Stortoni, Kadri, Hoogerland, Ten Dam, C. Sorensen, Winokurow, Leipheimer und Weening erreichen km 53,5, während das Hauptfeld 1'40'' Rückstand auf die Spitze hat.
14:19GegenangriffBei km 45 verbuchen Kadri, Hoogerland, Ten Dam, C. Sorensen, Winokurow, Leipheimer und Weening 1' Rückstand auf die Spitzengruppe.
14:11Weiter 25" VorsprungVoeckler, Martinez, Péraud, Casar, Valverde, Costa und Kesiakoff sind vom Ballast von Nibali befreit, der in das Hauptfeld zurückfällt.
14:08Nibali hat zu kämpfenDer Kapitän von Liquigas gefährdet den Fortbestand der Ausreißergruppe. Er gibt klein bei und zieht sich zurück.
14:06Boasson Hagen führt weiter das Hauptfeld anDer norwegische Meister führt mit seinen Teamkollegen bei km 38 das Hauptfeld an, das 25'' Rückstand auf die Gruppe an der Spitze hat.
14:03Nibali zieht auf der Abfahrt davonEr schert aus der Gruppe um den Träger des gelben Trikots aus und fährt jetzt an der Spitze mit Voeckler, Martinez, Péraud, Casar, Valverde, Costa und Kesiakoff.
13:59An der SpitzeCasar und Valverde fahren auf der abschüssigen Strecke einen Vorteil gegenüber dem Rest der Gruppe heraus.
13:57Ergebnis und Abstände am Col de Menté (km 27,5)1. Voeckler, 10 Pkte

2. Kessiakoff, 8 Pkte mit 18'' Abstand

3. Rolland, 6 Punkte mit 22'' Abstand

4. Valverde, 4 Pkte mit 30'' Abstand

5. Casar, 2 Pkte mit 45'' Abstand

6. Boasson Hagen, 1 Pkt
13:53Voeckler vorn am Col de MentéVoeckler gewinnt sein Duell mit Kessiakoffüber eine Strecke von 300 Metern.
13:52Auf dem letzten KilometerKessiakoff geht zur Offensive über, wird aber von Voeckler und Rolland gejagt.
13:51Die Antwort von RollandDer Franzose greift 1,5 km vor dem Gipfel des Col du Menté an. Er schließt zu Valverde auf, überholt ihn und fährt jetzt mit einigen Sekunden Vorsprung an der Spitze.
13:49Angriff von ValverdeImmer noch bei km 25 versucht der Kapitän von Movistar sich abzusetzen.
13:48Wiedervereinigung an der SpitzeBei km 25 holt das Peloton die Spitzengruppe ein.
13:47Feillu fällt aus SpitzengruppeDer Fahrer von Saur-Sojasuna wurde abgeschüttelt und schließt sich 2,5 km vor dem höchsten Punkt des Col du Menté der Gruppe des gelben Trikots an.
13:45Weitere Fahrer fallen am Anstieg zurückCobo, Winokurow und Sagan können das Tempo nicht mehr halten, das Edvald Boasson Hagen an der Spitze der Gruppe um das gelbe Trikot vorgibt.
13:43Spitzengruppe macht Boden gutMenchov und Trofimov führen die Ausreißer am Ende des ersten Anstiegs. Die 23 Fahrer an der Spitze haben 15'' Vorsprung.
13:40Schwund an der SpitzeDie Gruppe um den Träger des gelben Trikots verjüngt sich. Zurückgefallen sind unter anderem Coppel, Millar, Moinard, Kadri...
13:36Cobo fällt zurückDer Sieger der Vuelta 2011 kann das Tempo der Spitzengruppe nicht halten und fällt zum Hauptfeld zurück.
13:34In der SpitzengruppeIn der Gruppe dabei sind unter anderem Rolland, Voeckler, Feillu, Menchov, Vorganov, Martinez, Cobo Acebo, Plaza, Kessiakoff, Leipheimer, Taaramae, Monfort, Dan Martin, Casar, Vanendert...
13:32GruppenbildungGut 40 Fahrer haben einen Vorsprung von etwa einhundert Metern auf den Rest des Felds herausgefahren.
13:29Kessiakoff und Voeckler vornDie beiden Führenden in der Bergwertung bereiten sich am Anstieg zum Col de Menté auf ihren ersten Zweikampf vor.
13:28Ruben Plaza geht nach vornDer Fahrer von Movistar versucht bei km 18 zu beschleunigen, aber ohne Erfolg.
13:26Grivko beschleunigtDer ukrainische Meister setzt sich ab, wird aber bereits auf dem ersten Kilometer des Anstiegs von einer kleinen Gruppe mit sechs Fahrern zur Ordnung gerufen.
13:25Feld am ersten AnstiegDas Peloton erreicht geschlossen den ersten Anstieg, der zum Pass von Menté führt.
13:20Feld wieder geschlossenDer Ausreißversuch von Albasini ist bei km 14 beendet.
13:18Albasini weiter allein in FührungEine Gruppe von 12 Fahrern nimmt die Verfolgung auf, die bei km 13 einen Abstand von 12'' haben.
13:15Albasini schert ausDer Fahrer von Orica-GreenEdge beschleunigt bei km 9.
13:11Timmer eingeholtDer Fahrer von Argos wird bei km 6 vom Hauptfeld eingeholt.
13:10Gorka Gerrikagoitia: "Wir haben zwei Fahrer in Topform"Der Sportdirektor von Euskaltel-Euskadi bekannte vor dem Start im Gespräch mit letour.fr, dass er auf Egoi Martinez und Gorka Izaguirre setzt, was den Etappensieg in Peyragudes betrifft: „Wir sind hier zu Hause, es sind viele Fans gekommen, um uns zu unterstützen. Bisher konnten wir noch keine Etappe gewinnen, aber es bleibt unser Ziel und es bieten sich nicht mehr viele Möglichkeiten. Wir versuchen es jeden Tag und hoffen, es heute zu schaffen. Wir haben mit Egoi Martinez und Gorka...
13:08Feld bei km 4Albert Timmer (ARG) hat weiterhin gut 15 Sekunden Vorsprung auf das Peloton.
13:07Rein Taaramae stehtDer Fahrer von Cofidis nimmt eine Einstellung an seinem Rad vor, bevor er weiterfährt.
13:06Erste Vorstö?e auf den ersten KilometernBurghardt zieht in Begleitung eines Fahrers von Euskaltel davon, aber ohne Erfolg. Jetzt fährt ein Fahrer von Argos-Shimano gut hundert Meter Vorsprung gegenüber dem Rest heraus.
13:03Realer Start erfolgtDas Feld hat die Linie bei Kilometer Null um 13h02 überquert. Am Start sind 153 Fahrer, es sind keine Aufgaben zu verzeichnen.
13:01Wei?es TrikotWährend sein Kapitän gestern Boden verlor, hatte Teja Van Garderen der Beschleunigung von Liquigas mehr entgegenzusetzen, auch wenn er dem Trio Nibali – Froome - Wiggins nicht bis ins Ziel in Luchon folgen konnte. Thibaut Pinot, sein größter Rivale im Kampf um das weiße Trikot, musste dafür gestern auf dem Schlussanstieg über zwei Minuten lassen. Der Abstand des Franzosen beläuft sich aktuell auf 3'48''.
13:00Gepunktetes TrikotThomas Voeckler, der die vier Pässe, die auf dem Programm der Etappe von Bagnères-de-Luchon standen, als Erster absolvierte, schloss zunächst in der Bergwertung zu Fredrik Kessiakoff auf, um ihn dann zu überrunden. Mit einem Vorsprung von vier Punkten übernimmt er das gepunktete Trikot von ihm, vor einer Etappe, die maximal 62 Punkte zu bieten hat. Auch Chris-Anker Sorensen ist ein Kandidat für den Titel des besten Kletterers, mit 30 Punkten Rückstand auf Voeckler.
13:00Grünes TrikotDie Führenden in der Punktewertung haben ihren Zählerstand in Bagnères-de-Luchon nicht verbessert und auch nicht im Zwischensprint von Bielle. Peter Sagan hält einen Vorsprung von 102 Punkten gegenüber André Greipel. Bis Paris sind theoretisch noch maximal 175 Punkte zu vergeben, sollte sich ein Fahrer bei allen Zwischensprints durchsetzen und alle Etappen gewinnen!
12:59Gelbes TrikotAuf der Etappe von Bagnères-de-Luchon konnte Bradley Wiggins seine Führung in der Gesamtwertung der Tour verteidigen. Während sich sein Vorsprung gegenüber Chris Froome mit 2'05'' ebenso wenig verbessert hat wie sein Vorteil gegenüber Vicenzo Nibali mit 2'23'', rückt für Cadel Evans ein Podiumsplatz in noch weitere Ferne. Er fiel auf dem Anstieg zum Pass von Peyresourde hinter die Gruppe zurück. Auf dem vierten Platz liegt aktuell Jurgen Van den Broeck mit 5'46'' Abstand auf Wiggins.
12:58Konvoi unterwegsDerzeit rollt das Feld geschlossen durch die Straßen von Bagnères-de-Luchon auf den Punkt des realen Starts zu, der 2,9 km vom Treffpunkt entfernt liegt.
12:48Herzlich willkommen zur Live-?bertragung von der 17. EtappeDie Fahrer starten heute von Bagnères-de-Luchon aus auf eine 143,5 km lange Etappe in Richtung des Wintersportorts Peyragudes, die sie durch die Departments Haute-Garonne und Hautes-Pyrénées führen wird. Der fiktive Start ist für 12h55 vorgesehen.

Filter

Trikotträger Am Ende der Etappe 20

Klassements Am Ende der Etappe 20

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour