Samstag, den 21. Juli 2012

Etappe 19Bonneval / Chartres

Start 10h35 GMT 2+

Königlicher Auftritt von Wiggins

Das abschließende Zeitfahren der Tour, das über eine Distanz von 53 km zwischen Bonneval und Chartres führt, bestätigt die Dominanz des Teams Sky und insbesondere von Bradley Wiggins, der in seinem bevorzugten Gelände brilliert. Nach seinem Sieg in Besançon setzt sich der Brite auch im zweiten Zeitfahren der Tour 2012 mit einem Vorsprung von 1'16'' gegenüber Chris Froome durch. In der Gesamtwertung geht Wiggins mit einer Marge von 3'21'' auf die letzte Etappe von Rambouillet nach Paris und schickt sich an, der erste britische Toursieger zu werden. Die Übung, vor der es den Franzosen...

Weiterlesen Tagebuch der etappe

Die Etappe in Videos

video 21/07/2012 

Zusammenfassung der Etappe

  • Zusammenfassung der Etappe
  • Interview - Etappensieger
  • Bild des Tages
  • Landschaft des Tages
  • Analyse der Etappe
  • Die strecke
  • Magazin
  • Jean-François Pescheux's analysis of the...
  • Zur webseite von Chartres
  • Zur webseite von Bonneval
  • Blick des geologen
  • Archive - 2011
  • Archive - 2010
  • Archive - 2009
  • Archive - 2008
  • Archive - 2007
  • Archive - 2006
  • Archive - 2005
  • Archive - 2004
  • Archive - 2003
  • Archive - 2002

Die etappe in bildern

foto 21/07/2012 

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Touristische seite

Bonneval

Wegen seines grünen Umfelds und Stadtgräben oft „Kleinvenedig des Beauce“ genannt, ist Bonneval eine Stadt, die Körper und Seele Erholung bietet. Der hübsche kleine Ort liegt an einem der Jakobswege nach Santiago de Compostella und weist zahlreiche Überreste aus mittelalterlicher Zeit auf: eine ehemalige Benediktinerabtei, die 1857 gegründet wurde, Befestigungsanlagen aus dem 12. und 13. Jahrhundert, ein Tor aus dem 15. Jahrhundert. Als Hauptort des Kantons und Sitz der Gemeindeverbandsverwaltung von Bonnevalais ist Bonneval nur eine Stunde von Paris entfernt. In der Nähe der Autobahnen A10 und A11 gelegen, wird die Stadt durch die RN 10 und die Bahnstrecke der SNCF von Paris nach Tours angebunden. Bonneval verfügt über alle Schultypen von der Vorschule bis zur Sekundarstufe, über Geschäfte und Unternehmen, ein Kinderzentrum, Plätze, ein neues Wohngebiet und ein vielfältiges Vereinsleben. Bald soll ein neues Schwimmbad die für das Leben und den Komfort der Einwohner nötigen Anlagen vervollständigen. Dabei sollen aber die Stille und Ruhe erhalten bleiben, zur großen Freude der Touristen, die bei einer Fahrt im Elektroboot auf dem Loir einen Tapetenwechsel genießen. Was gibt es Schöneres, als in völliger Ruhe auf einem Fluss dahinzugleiten und dabei ein intakte Pflanzen- und Tierwelt zu beobachten...

2 previous stages
Population: 4,650
Eure-et-Loir department (28)Economy : tourism, metallurgy, transport, food industry, parachemicals.
Specialties : rata beauceron (stew), see Chartres.
Nickname : the small Venice of the Beauce.
Sport : Godillose (running road race), canoeing.
Celebrities : Henri Ey (psychiatrist), Laurent Bezauly (cyclist), Romain et Brice Feillu (cyclist), Thierry Bouhraoua (seven a side rugby), Joel Normand (former Elysée cook)
Festivals : La Godillose

Das Grundwasser von Beauce

Es ist ein ganz kleiner Teil der Beauce, der als Rahmen für das letzte Einzelzeitfahren dienen wird. Die Beauce, ein riesiges fruchtbares Plateau, der Getreidespeicher Frankreichs an der Oberfläche mit seinen 600.000 Hektar Anbaufläche, muss bei unzureichenden Regenfällen bewässert werden. Ein merkwürdiger Umstand, wenn man bedenkt, dass die Beauce unter der Erde das größte Grundwasservorkommen Europas aufweist.
Das Grundwasser von Beauce bespeist zahlreiche Irrigations- oder Versorgungsbohrungen für Trinkwasser und erstreckt sich über mehr als 9.000 Quadratkilometer und hat eine Kapazität von 20 Milliarden Kubikmetern.
Aber Vorsicht : es handelt sich nicht um eine Art unterirdischen See. Das im tiefen Untergrund vorhandene Wasser ist in winzig kleinen Poren des Felsens gelagert, der wie ein Schwamm wirkt. Sein Pegel, der von den Spezialisten des BRGM (Büro für geologische und bergbauliche Forschung) mit Hilfe von in Bohrungen eingesetzten elektronischen Instrumenten - so genannten Piezometern - überwacht wird, ermöglicht es, die Intensität der Entnahmen zu modulieren und die Ressource somit zu wahren.
Da wäre es ja noch schöner, wenn es den Fahrern an Wasser fehlen würde !

Chartres

Chartres, das an der Stelle einer früheren gallischen Siedlung entstand, verdankt seinen Namen den Karnuten, die damals diese Region bevölkerten. Im Mittelalter stieg die Stadt zum wichtigen Wirtschaftszentrum auf, vor allem an den Ufern des Eure entwickelten sich viele Aktivitäten. Heute genießt Chartres vor allem dank der Kathedrale Notre-Dame internationales Renommee: ein Meisterwerk der gotischen Baukunst, das Auguste Rodin als französische Akropolis bezeichnete. Sie wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt und ist für ihre Kirchenfenster und deren einzigartige blaue Farbe bekannt, das „Blau von Chartres“. Man kann aber überall in den mittelalterlichen Gassen architektonische Schätze entdecken, die in Szene gesetzt und im Sommer jeden Abend beleuchtet werden. Die Stadt fühlt sich ihrer Geschichte verpflichtet, schaut aber auch entschlossen in die Zukunft. Dank der Nähe zur Hauptstadt haben sich hier Firmen niedergelassen, die hochwertige Kosmetika herstellen, so zum Beispiel Parfümhersteller wie Guerlain oder Paco Rabanne. Außerdem hat die Stadt das 21. Jahrhundert durch den Bau hochmoderner Sport- und Kultureinrichtungen eingeläutet.

One previous stage.
Population: 3,200
Prefecture of Eure-et-Loir (28)Economy : agriculture, mechanical industry, electronics, cosmetics.
Specialties : mentchikoff (sweet), Chartres pate, sable de Beauce (biscuit), Chartres honey.
Motto : He who saves a citizen is handed an oak crown.
Sport : FC Chartres (football), AB Chartres (women’s basketball), UB Chartres Metropole (men’s basketball), Chartres ASTT (table tennis).
Celebrities : Jacques Pierre Brissot (French revolutionary), Geo Lefevre, Jean Moulin, Jacqueline de Romilly (French academician), Mireille Dumas (television journalist), Nicolas and Julien Escude (tennis and football).

Trikotträger am ende der etappe 5

Klassements am ende der etappe 5

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour