Freitag, den 11. Juli 2014

Etappe 7Épernay / Nancy

Start 11h55 (Ortszeit)
  • Trentin, das ist kein Zufall mehr

    Team Omega Pharma Quick Step hatte die Tour de France mit großen Ambitionen für seinen Kapitän Mark Cavendish in Angriff genommen, den die Mannschaft aber gleich bei der ersten Etappe nach Harrogate verloren hat. Mit dem 4. Platz für Mark Renshaw in Reims ist sie aber wieder näher an einen Sieg herangerückt. Es ist aber schließlich Matteo Trentin, der den Siegzähler fûr die belgische Mannschaft freigeschaltet hat, zum Ende eines erbitterten Sprints...

    weiterlesen

Die Etappe in Videos

video 11/07/2014 

Zusammenfassung

  • Zusammenfassung
  • Flamme rouge - der letzte Kilometer
  • Tages-Hype
  • Landschaft des Tages

Die etappe in bildern

foto 11/07/2014 

Tour de France 2014 - Etape 7 - Epernay / Nancy - 11/07/2014 - Retrouvailles enter Vincent BARTEAU et Greg LEMOND, anciens équipiers © ASO/B.Bade

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sportliche seite

Legende
  • Rennspitze
  • Karawane
  • Ausgangsort
  • Zielort
  • Verpflegung
  • Zeitmessungen
  • Sprint
  • Letzter Kilometer
  • Anstieg außer kategorie
  • Interessenspunkte
  • Cobblestones sectors

Touristische seite

Épernay

Der erste Besuch der Tour in Épernay reicht in das Jahr 1963 zurück. Hier fiel damals der Startschuss zur 50. Auflage. Federico Bahamontes ging sofort zum Angriff über und nahm seinen Rivalen knapp 1'30” ab. Das reichte, um Anquetil Kopfschmerzen zu bereiten, der seinerseits zu Rennbeginn gestürzt war, aber es reichte nicht aus, um ihm den Weg zum vierten Sieg zu versperren. An diesem Tag gelang Eddy Pauwels der Doppelschlag: Etappensieg und Führung in der Gesamtwertung. Die letzten beiden Etappen, die in Épernay starteten, wurden im Sprint entschieden. Mark Cavendish setzte sich in Montargis (2010) durch, gefolgt vom blutjungen Peter Sagan in Metz (2012).

Internet-Webseiten

Champagne Avenue © Michel Jolyot
Stage town for the 6th time
Sub-prefecture of Marne (51)
Population : 25,000 inhabitants (Sparnaciens), 40,000 inhabitants in the 21 communes of the Pays de Champagne Community of Communes in Épernay
Economy : champagne houses, businesses linked to champagne, world leader in tools (Virax), world leader in crop sprayers (Exel Industries)
Culture : Théâtre Gabrielle-Dorziat (Italian-style theatre registered as an historic monument), theatres/playhouses (Le Millesium, le Palais des Fêtes). Summer music festivals (20 free concerts), Les Nuits de l'Avenue de Champagne (sound and lights show), Habits de Lumière (40,000 visitors in one weekend)
Sport : 85 associations in 40 disciplines, one football team in CFA2, a rugby team in Fédérale 3, a roller hockey team in Nationale 1, Épernay Vins de Champagne car rally, Défi l'Mania (motorbike rally)
Specialities : champagne, ratafi a, marc de champagne, potée champenoise (French stew)
Sustainable Development : Local Agenda 21
Labels : a 3 flowers town, Internet city @@@, two stunning gardens, The Avenue de Champagne, named as a Site remarquable du Goût (Site of remarkable fl avour) makes up one of the sites considered for the candidature “Coteaux, Maisons et Caves de Champagne” by the UNESCO world
heritage centre

Legende
  • Rennspitze
  • Karawane
  • Ausgangsort
  • Zielort
  • Verpflegung
  • Zeitmessungen
  • Sprint
  • Letzter Kilometer
  • Anstieg außer kategorie
  • Interessenspunkte
  • Cobblestones sectors

Nancy

Die „Stadt mit den goldenen Toren“ steht seit 1905 regelmäßig auf dem Tour-Plan, aber im Gedächtnis bleibt sie vor allem wegen dem Pechvogel Christophe Mengin, der 2005 in der letzten Kurve stürzte und die Hoffnung auf den Etappensieg kurz vor dem Ziel fahren lassen musste. Lorenzo Bernucci nutzte die Gunst der Stunde, um sich seinen einzigen Etappensieg bei der großen Rundfahrt zu holen. Davor hatte bereits ein anderer italienischer Fahrer der Stadt seinen Stempel aufgedrückt. Auch wenn er nur dreimal an der Tour de France teilnahm, gewann Fausto Coppi zweimal eine Etappe in Nancy, 1949 und 1952. 100-hundertprozentige Erfolgsquote!

Internet-Webseiten

The Craffe Gate (XIV Century), iconic building of the old town © Ville de Nancy
Stage town for the 17th time
Meurthe-et-Mosellle (54)
Population : 108,500 inhabitants (Nancéiens), 266,000 inhabitants in the 20 communes of the Urban Community of Greater Nancy
Economy : Economic centre of Lorraine (140,000 jobs) including life sciences (35,000 jobs), New technologies of information and communication (900 businesses) and the banking sector (home to 450 regional directorates).
University town (45,000 students)
Culture : Stanislas square (XVIII century, UNESCO World Heritage Site), the Craffe Gate (XIV century), The Ducal Palace (XVI century), Fine Art Museum, Musée Lorrain, The École de Nancy Museum. Events: Festival of Saint-Nicolas, Le Livre sur la Place, Nancy Jazz Pulsations, Rendez-vous at Stanislas square (sound and lights)
Sport : SLUC Nancy basketball (ProA), AS Nancy-Lorraine (League 2 football). Events: Stanislas Meet (athletics), Stanislas Sevens (International Rugby Sevens tournaments), Lorraine car rally
Specialities : bergamot, macaroons, mirabelle plums, lorraine pâté, quiche lorraine
Sustainable Development : 200 km of cycle paths, tram, a high level bus service (ligne BHNS), car sharing
Label : City of Art and History, sustainable European Town

Trikotträger Am Ende der Etappe 16

Klassements Am Ende der Etappe 16

Mäzenatentum und Umwelt

Amaury Sport Organisation ist seit seiner Gründung in verschiedenen Sponsoring-Aktivitäten involviert. Weiterlesen

Amaury Sport Organisation wird aus der Integration der Umwelt in der Organisation der Rennen Ansatz beschäftigt. Weiterlesen

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour