Sonntag, den 27. Juli 2014

Etappe 21Évry / Paris Champs-Élysées

Start 15h45 (Ortszeit)

Jean-Christophe Péraud : « Ein großer Schrecken »

interview27.07.2014Etappe 21- Évry / Paris Champs-Élysées

Zweiter der Tour de France 2014.

« Ich hatte heute einen großen Schrecken durch den Sturz 40 km vor dem Ziel. Man hat mich mit einem Kegel verwechselt, ich bin vom gesamten Peloton umgeworfen worden. Christophe Riblon zufolge lag eine Trinkflasche auf dem Boden, die eine große Welle hervorgerufen hat, und es hat mich umgeworfen. Es scheint wohl, als ob es noch ein wenig Würze für diesen letzten Tag gebraucht hätte. Als ich gestürzt bin, habe ich mir gesagt: ‘warum ich?', aber man kann keine ganze Saison ohne Sturz absolvieren, dies gilt mehr oder weniger für alle.
Als ich die Tour in Angriff genommen habe, war meine Saison schon gelungen, und ich bin mit dem Ziel der Top 5 hierher gekommen. Wenn man also sieht, dass Froome und Contador sturzbedingt ausgeschieden sind, liege ich voll in meinem Zielsoll. »

  • Die höchsten Weihen für Nibali ; Kittel von Anfang bis Ende

    Als dominierender Fahrer während der gesamten 101. Ausgabe der Tour de France hat Vincenzo Nibali mit der Beendung der letzten Etappe an 81. Position seinen Erfolg besiegelt, nachdem er deren vier auf dem langen Weg seit Yorkshire gewonnen und dabei vor allem all seine Rivalen um den Titel in die Schranken gewiesen hat. Der Italiener, der bereits die Vuelta 2010 und den Giro 2013 gewonnen hat, wird somit zum sechsten Fahrer der Radsport-Geschichte, der sich bei den drei großen...

    weiterlesen

Etappe 21 Évry / Paris Champs-Élysées

Alles über die Etappe tagebuch der etappe

Trikotträger Am Ende der Etappe 21

Klassements Am Ende der Etappe 21

Mäzenatentum und Umwelt

Amaury Sport Organisation ist seit seiner Gründung in verschiedenen Sponsoring-Aktivitäten involviert. Weiterlesen

Amaury Sport Organisation wird aus der Integration der Umwelt in der Organisation der Rennen Ansatz beschäftigt. Weiterlesen

Abo schalten

Erhalten sie exklusive informationen zur Tour de France

Die partner der Tour