Sonntag, den 21. Juli 2013

Etappe 21Versailles / Paris Champs-Élysées

Start 18h15 GMT 2+

Tagebuch der etappe

video 21.07.2013 um 23:00Zusammenfassung

video 21/07/2013 

Zusammenfassung

alle videos anschauen Alle Fotos anschauen

Zusammenfassung der Etappe21.07.2013 um 22:00Froome und Kittel souverän auf den Champs-Elysées

Die 100. Auflage der Tour de France geht mit einer großen Feier zu Ende, bei der der Triumphbogen, die Tour selbst und der Sieger Chris Froome im Mittelpunkt stehen. Nachdem der Brite im letzten Jahr schon Zweiter wurde, kann er sich 2013 in die lange Liste der Tour-Sieger einreihen. Nach der Krönung von Bradley Wiggins, seinem Teamkollegen bei Sky, 2012 ist es der zweite Sieg für einen Briten bei der Tour de France, aber der erste für einen Fahrer, der auf dem afrikanischen...

weiterlesen

interview21.07.2013 um 23:13Peter Sagan: "Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt."

„Ich bin glücklich und kann wirklich mit dem zufrieden sein, was ich bei der Tour erreicht habe. Ich bin vor allem froh, dass ich mir früh schon das Grüne Trikot sichern konnte. Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt oder wie viele Trikots ich noch gewinnen kann. Im Moment genieße ich einfach nur, was mir widerfährt. Und selbst wenn ich nur eine Etappe gewonnen habe und nicht wie im letzten Jahr drei, ist das kein Problem. Ich war sehr auf das Ziel konzentriert, das Grüne Trikot zu...

weiterlesen

interview21.07.2013 um 23:10Marcel Kittel: "Mehr als ich erhofft hatte."

„Ich bin so stolz darauf, wie wir den Sprint vorbereitet haben, ich finde keine Worte. Es war ein Traum, der Realität geworden ist. Ich habe nicht erwartet, dass alles so schnell passieren kann. Es hat viel Arbeit von uns erfordert. Wir trainieren sehr hart und es werden auch viele Analysen vorgenommen, um dieses Ergebnis zu erreichen. Wir haben uns die Sprints der letzten Jahre auf den Champs-Elysées sehr genau angesehen und ich glaube, dass uns das heute sehr geholfen hat.weiterlesen

interview21.07.2013 um 22:47Chris Froome: "So lange ich kann."

„Diese Tour de France stellt für mich eine außergewöhnliche Reise dar. Ich habe mit einem kleinen Mountainbike auf den staubigen Straßen Kenias angefangen, und jetzt trage ich das Gelbe Trikot der Tour de France, dem schönsten Radrennen der Welt … Es ist schwer, das in Worte zu fassen. Wir haben jeden Tag wirklich gekämpft: mit Seitenwinden, Regen, den Bergen. Das Team hat sehr viel Druck gemacht und es ist mir nur einmal passiert, dass ich eine Etappe allein beendet habe. An allen...

weiterlesen

interview21.07.2013 um 22:46Nairo Quintana: "Etwas so Großes hatte ich mir nicht vorgestellt."

„Ich kann es nicht glauben, was hier passiert. Mir fehlen die Worte. Ich träume schon lange davon, aber ich hatte nicht gedacht, dass ich es so früh schaffen würde. Ich bin erst 23 Jahre alt, aber die Zeit vergeht schnell, und heute erlebe ich Glück pur. Was ich erreicht habe, ist das Ergebnis harter Arbeit und der Gabe, die Gott mir gegeben hat. Es ist auch der Lohn für die Arbeit eines ganzen Teams. Es ist noch kein Jahr her, dass ich das erste Mal daran gedacht habe, um die vorderen...

weiterlesen

sportliche Aspekte21.07.2013 um 19:20Noch ein Partie...

Die Würfel sind gefallen, oder fast. Für die Hauptakteure der Tour steht nur noch Feiern auf dem Programm. Und die Feierlichkeiten, die zum Abschluss der 100. Auflage vorgesehen sind, versprechen gleichzeitig Spektakel, Emotionen und Nervenkitzel. Die prestigeträchtige Kulisse des Schlossparks von Versailles sollte bei allen Anwärtern noch einmal den Wunsch verstärken, auf der Zieleinfahrt auf den Champs-Elysées durch Großes zu glänzen. Die Übung ist traditionell den Sprintern...

weiterlesen

Depeschen

21:40Die TOP 5 der Gesamtwertung1. Chris Froome
2. Nairo Quintana, 4'20''
3. Joaquim Rodriguez, 5'04''
4. Alberto Contador, 6'27''
5. Roman Kreuziger, 7'27''
21:36Die TOP 5 der Etappe1. Marcel Kittel
2. André Greipel
3. Mark Cavendish
4. Peter Sagan
5. Roberto Ferrari
21:33Sieg für Marcel KittelDer Fahrer von Argos-Shimano holt seinen vierten Etappensieg bei der Tour de France.
21:31Der letzte KilometerDas Peloton geht auf die Zielgerade. Der Zug von Omega Pharma Quick Step setzt sich an die Spitze.
21:30Noch 3 kmOmega, Argos, Cannondale und Lotto führen das Feld bei der letzten Fahrt über die Champs-Elysées.
21:29Saxo-Tinkoff schaltet einen Gang hochDie Formation Saxo-Tinkoff übernimmt 4 km vor dem Ziel das Kommando im Peloton.
21:27Sky vornGeraint Thomas führt das Peloton 5 km vor dem Ziel.
21:26Feld wieder geschlossenQuinziato, Valverde und Tankink wurden sofort nach der vorletzten Überquerung der Ziellinie eingeholt.
21:25Letzte RundeDas Peloton geht auf die letzte Runde. Es bleiben 7 km bis zum Ende der Tour de France 2013. Quinziato, Valverde und Tankink behaupten gut 15 Meter Vorsprung.
21:22Vorsprung des TriosQuinziato, Valverde und Tankink haben 10 km vor dem Ziel 15'' Vorsprung auf das Peloton, das vom Team Cannondale geführt wird.
21:18Zweite Reifenpanne für VichotDer französischer Meister muss erneut anhalten, um den Hinterreifen zu wechseln, kurz bevor es auf die letzten beiden Runden geht.
21:15Vorsprung des TriosQuinziato, Valverde und Tankink haben 15 km vor dem Ziel 15'' Vorsprung.
21:14Roy ebenfalls eingeholtEs sind nur noch drei Fahrer vorn: Quinziato, Valverde und Tankink. Bis ins Ziel bleiben noch 16,5 km.
21:13Millar vom Peloton eingeholtRoy bekommt 17 km vor dem Ziel Gesellschaft von Valverde, Tankink und Quinziato.
21:11Jérémy Roy überholt MillarDer Fahrer von FDJ.fr überholt Millar 19 km vor dem Ziel und geht vorbei.
21:10Noch drei RundenDavid Millar hat nur noch 15'' Vorsprung auf das Peloton, Roy hat 8'' Rückstand auf Millar.
21:09Jérémy Roy schert ausDer Fahrer von FDJ.fr versucht 21 km vor dem Ziel sein Glück und nimmt die Verfolgung von David Millar auf.
21:07An der Spitze des FeldsDie Formationen Omega Pharma Quick Step und Argos-Shimano geben ein scharfes Tempo vor, während Chris Froome den Kontakt zur vordersten Front hält.
21:01Vier Runden vor dem ZielDavid Millar hat weiterhin 27'' Vorsprung auf das Hauptfeld, in dem die Formation Omega Pharma Quick Step das Tempo vorgibt.
20:56Millar jetzt allein in FührungDer Fahrer von Garmin-Sharp hat Flecha 31 km vor dem Ziel abgehängt.
20:46Lieuwe Westra gibt aufEs bleiben nur noch 169 Starter der Tour de France 2013.
20:45Noch 40 kmMillar und Flecha halten bei km 85 einen Vorsprung von 20'' gegenüber ihren Verfolgern.
20:42Ergebnis des Zwischensprints in Paris1. Flecha, 20 Pkte
2. Millar, 17 Pkte
3. El Fares, 15 Pkte
4. Meyer, 13 Pkte
5. Morabito, 11 Pkte
6. Cousin, 10 Pkte
7. Gesink, 9 Pkte
8. Evans, 8 Pkte
9. Thomas, 7 Pkte
10. Stannard, 6 Pkte
11. Pineau, 5 Pkte
12. Velits, 4 Pkte
13. Lopez, 3 Pkte
14. Chavanel, 2 Pkte
15. T. Martin, 1 Pkt
20:37Nur noch zwei Fahrer an der SpitzeMillar und Flecha bauen ihren Vorsprung auf 35'' aus.
20:35Vier Fahrer vornFlecha, Millar, Meyer und El Fares sind aus dem Hauptfeld ausgeschert und haben sieben Runde vor Ende gut 100 Meter Vorsprung auf den Rest.
20:32Cavendish wieder im FeldDer Fahrer von Omega hat es geschafft, seinen Rückstand 50 km vor dem Ziel aufzuholen.
20:30Reifenpanne für CavendishDer vierfache Etappensieger der Champs-Elysées muss anhalten, um seinen Vorderreifen auszuwechseln.
20:28Noch acht RundenDie Formation Omega Pharma Quick Step gibt das Tempo im Hauptfeld vor, während drei Fahrer versuchen, bei km 78 auszuscheren.
20:26Boom vom Peloton eingeholtDas Hauptfeld hat Boom zur Räson gerufen, der sich wieder unter seinen Kollegen einreiht.
20:25Angriff von Lars BoomDer Fahrer von Belkijn hat ca. 50 Meter Vorsprung.
20:24ReifenschadenTaaramae muss bei km 75 anhalten, um den Hinterreifen zu wechseln.
20:15Triumphbogen umrundetDas Fahrerfeld hat die erste Umrundung des Arc de Triomphe auf der Place de l'Etoile beendet.
20:14Die Patrouille de France erweist dem Peloton die EhreDie Fliegerstaffel überfliegt die Avenue des Champ-Elysées, auf der sich das Peloton befindet.
20:11Rennen erreicht die Champs-ElyséesRichie Porte erhält von seinem Kapitän die Aufforderung, sich an die Spitze des Felds zu setzen.
20:10Peloton passiert die Pyramide im Ehrenhof des LouvreDas Feld wird weiterhin von der Formation Sky geführt und erreicht in Kürze den abschließenden Rundkurs.
20:07Sky an der SpitzeIm Moment gibt Siutsiou den Ton im Peloton an. Die Fahrer sind 2 km vom abschließenden Rundkurs entfernt, der sie in diesem Jahr bis oben auf die Champs-Elysées führen wird, wo sie zehnmal den Triumphbogen passieren werden.
20:01Die Tour de France erreicht ParisDas Peloton rollt zurzeit entlang der Ufer der Seine.
19:57Peloton in Issy-les-MoulineauxDas Fahrerfeld passiert soeben den Hauptsitz des Veranstalters, Amaury Sport Organisation.
19:38Purito bei seinen drei letzten Rundfahrten auf dem PodiumGestern Nachmittag hat sich Joaquim Rodriguez auf das Podium der Tour de France 2013 gehievt. Im letzten Jahr wurde er beim Giro d'Italia Zweiter und bei der Vuelta a Espana Dritter.
19:28Mittlere GeschwindigkeitDas Fahrerfeld hat in der ersten Stunde des Rennens 35,6 km zurückgelegt.
19:25Côte de Châteaufort (km 33,5)Diesmal holt sich Jose Joaquim Rojas den Punkt für die Bergwertung, der hier zu vergeben ist.
19:23Champagne für Chris FroomeDer Träger des Gelben Trikots hat einen Sektkelch in der Hand.
19:17Ein Punkt für die Bergwertung für SteegmansDer Sprintanfahrer von Mark Cavendish geht am Anstieg von Saint-Rémy-lès-Chevreuse als Erster über die Kuppe.
19:14Anstieg in Saint-Rémy-lès-ChevreuseDas Fahrerfeld erreicht die erste Schwierigkeit der heutigen Etappe.
19:12SturzSergey Lagutin (VCD) geht bei km 24 zu Boden, aber sein Sturz bleibt ohne Folgen.
18:56Riblon - der Fahrer mit dem grö?ten Kampfgeist der TourChristophe Riblon machte vor allem auf der 18. Etappe von sich reden, die er in L'Alpe d'Huez für sich entschied. Bis dahin hatte er sich bereits mehreren Ausreißergruppen angeschlossen, aber die Belohnung stellte sich nicht ein. Jetzt wird als angriffsstärkster Fahrer der Tour 2013 ausgezeichnet.
18:49Sky an der Spitze des FeldsDas Rennen erreicht km 13...
18:44Die sieben Fahrer von AG2R La Mondiale an der SpitzeDie Formation, die sich anschickt, den zweiten Platz in der Mannschaftswertung zu holen, rückt für die üblichen Erinnerungsfotos zusammen. Gegenüber der Anfangsaufstellung hat das Team unterwegs Maxime Bouet und Jean-Christophe Péraud verloren. Positiv zu vermelden ist, dass es sich in L'Alpe d'Huez dank Christophe Riblon durchsetzen konnte.
18:37Grö?tes Fahrerfeld in der Geschichte der Tour in ParisHeute sind 170 Fahrer auf die 21. Etappe der Tour gestartet und es bleiben nur noch 133,5 km bis zu den Champs-Elysées. Wenn keine Aufgaben und Zeitverstöße mehr vermeldet werden, wäre dies im Ziel das größte Starterfeld in der Geschichte der Tour, gleichzusetzen mit der Auflage 2010. Hier die Anzahl der Fahrer, die bei den letzten zehn Auflagen in Paris ins Ziel kamen:
2012: 155 Fahrer / 198 gestartet
2011: 167 Fahrer / 198 gestartet
2010: 170 Fahrer / 197 gestartet
18:36Sehr ruhiges Tempo an der SpitzeDas Peloton erreicht km 5 und man nutzt die Gelegenheit für gegenseitige Glückwünsche.
18:34Zwei Punkte weniger für RollandDas Ergebnis am Col des Prés auf der gestrigen Etappe wurde nach Sichtung der Aufnahmen des Sprints zwischen Pierre Rolland und Igor Anton geändert. Die Rennkommissare stuften das Manöver als nicht regelkonform ein und sprachen die Punkte dem Spanier zu.
18:27Realer Start erfolgtDas Peloton hat die Linie bei Kilometer null um 18h26 überquert. Am Start sind 170 Fahrer, Aufgaben sind keine zu vermelden.
18:17Peloton verlässt den Schlosspark von VersaillesAn der Spitze des Felds hat Joaquim Rodriguez eine Zigarre aus der Hülle gezogen, was ihm den Beinamen "Purito" eingebracht hat.
18:13Die beiden Kolumbianer der Tour an der Spitze des FeldsNairo Quintana fährt in Begleitung von José Serpa an der Spitze des Felds durch die Alleen des Schlossparks von Versailles.
17:49MannschaftswertungDie letzte entscheidende Etappe der Tour de France 2013 hat die kollektive Überlegenheit von Team Saxo-Tinkoff bestätigt, das die Ziele für die Mannschaftswertung erst in der letzten Rennwoche in Angriff nahm. In Le Semnoz platzierte die dänische Formation drei Fahrer unter den TOP 10: Alberto Contador (7.), Jesus Hernandez (9.) und Roman Kreuziger (10.). Auch AG2R-La Mondiale hat sich erneut sehr gut geschlagen. In Abwesenheit von Kapitän Jean-Christophe Péraud, der verletzungsbedingt...
17:48Wei?es TrikotNairo Quintana ist mit seinem zweiten Platz in der Gesamtwertung im zarten Alter von 23 Jahren der beste Jungfahrer der Tour. Diesen Rang hält er seit der Pyrenäenetappe von Bagnères-de-Bigorre. Das Weiße Trikot trägt heute jedoch Andrew Talansky, der bei der letzten Gelegenheit am Polen Michal Kwiatkowski vorbeigezogen ist. Der Fahrer von Garmin-Sharp, der auf der Etappe von Le Semnoz Sechster wurde, hat in dieser Wertung 13'19'' Rückstand auf Quintana.
17:47Gepunktetes TrikotMit den 50 Punkten für seinen Etappensieg in Le Semnoz hat Nairo Quintana die Führung in der Bergwertung übernommen, die ihm auf der letzten Etappe auf den Champs-Elysées niemand mehr nehmen kann. Der Kolumbianer hat 11 Punkte Vorsprung, die niemand mehr mit den beiden heutigen Anstiegen der Kategorie 4 aufholen kann. Quintana hatte nur einen Tag lang die Führung in dieser Wertung, allerdings am wichtigsten Tag, nachdem sich an der Spitze Juan Jose Lobato, Blel Kadri, Pierre Rolland und...
17:45Grünes TrikotMit 101 Punkten Vorsprung gegenüber Mark Cavendish ist Peter Sagan vollkommen außer Reichweite aller Rivalen. Der Slowake hat das Zepter in der Punktewertung seit der dritten Etappe, die in Calvi entschieden wurde, fest in der Hand. Er schickt sich an, in Paris das zweite Jahr in Folge das grüne Trikot zu holen, das er damit von den 41 Tagen, die er bei der Tour verbracht hat, insgesamt 38 Tage lang getragen haben wird.
17:44Gelbes TrikotChris Froome, der seit seinem Etappensieg in Ax-3-Domaines ununterbrochen an der Spitze der Gesamtwertung stand, hat auf der letzten Bergetappe alle Initiativen seiner Rivalen pariert, die seit seinem zweiten Etappensieg am Mont Ventoux ohnehin bereits einen beträchtlichen Rückstand auf ihn verzeichneten. Auf der Ziellinie in Le Semnoz hat das Gelbe Trikot nicht den Träger gewechselt, aber es gab nichtsdestotrotz Verschiebungen in der Wertung, da sich Nairo Quintana den zweiten Platz des...
17:43Fahrer unterwegsDas Peloton fährt zurzeit geschlossen durch die Allen des Schlossparks von Versailles auf den realen Start zu, der 14,4 km vom Versammlungsort entfernt liegt.
17:37Herzlich willkommen zur Live-Berichterstattung von der letzten Tour-Etappe 2013Die Fahrer starten heute vom Schloss Versailles auf eine 133,5 km lange Strecke nach Paris, wo sie nach zehn Runden eines im Vergleich zu den Vorjahren veränderten Rundkurses auf die Champs-Elysées einfahren. Der fiktive Start ist für 17h45 vorgesehen.

Filter

Trikotträger Am Ende der Etappe 21

Klassements Am Ende der Etappe 21

Abo schalten

Erhalten sie exklusive Informationen zur Tour de France

Die Partner der Tour